Anzeige

Wertinger Feuerwehr braucht dringend Hubrettungsfahrzeug

Einsatz bei Firma Schüco in wertingen
Kein Beobachter der Stadt bei wichtiger Übung anwesend

IfkI Alle drei Jahre müssen sich die Feuerwehren im Landkreis durch die Kreisbrandinspektion einer Besichtigung unterziehen. So auch die Feuerwehr der Stadt Wertingen. Dabei wurde die Feuerwehr auf ihre Ausstattung und Einsatzbereitschaft überprüft. Während Kreisbrandrat Frank Schmidt zusammen mit dem Kommandanten Rudi Eser und dem Gerätewart Johannes Friedrich die Ausrüstung und das Gerätehaus inspizierte, unterzog sich eine Gruppe unter den Augen von KBI Anton Winkler und KBM Olaf Dehlau einer Schulübung. Im Anschluss begab sich die Feuerwehr zur Großübung auf das Gelände der Firma Schüco, um in einer Einsatzübung ihr Können zu beweisen. Angenommen wurde ein Lagerhallenbrand mit zwei vermissten Personen. Bei dieser Übung mussten die Wertinger Floriansjünger sämtliche Geräte und Fahrzeuge einsetzten, um die Übungslage zu meistern. Dabei wurde das Fehlen eines Hubrettungsfahrzeuges (Drehleiter) vermisst.
Bei der anschließenden Aussprache zeigte sich die Kreisbrandinspektion zufrieden. Auch die dringende Ersatzbeschaffung eines Hubrettungsfahrzeuges wurde angesprochen und der momentane Sachstand durch KBR Frank Schmidt erläutert.

Bild.
Ihre Einsatzbereitschaft zeigte die Wertinger Stadtfeuerwehr bei einer Besichtigung der Feuerwehrinspektion am Schücogebäude in Wertingen.
Fotos: Friedrich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.