Anzeige

Schützenausmarsch - KSV marschierte in Hannover mit

Die Mitglieder des KSV Deister-Leine hatten ihren Spaß beim Schützenausmarsch.
Mehr als 50 Schützinnen und Schützen des Kreisschützenverbandes (KSV) Deister-Leine nutzten jetzt die Gelegenheit, sich beim Ausmarsch anlässlich der 484. Neuauflage des größten Schützenfestes der Welt in Hannover zu präsentieren. Gemeinsam mit ihrem stellvertretenden Vorsitzenden Peter Nolte reihten sie sich in den zwölf Kilometer langen Umzug durch die Innenstadt ein und ließen sich von rund 250 000 Zuschauern - 100 000 mehr als im letzten Jahr - bejubeln. Anlass der Teilnahme an dieser Veranstaltung war der 60. Geburtstag des KSV.

Gemeinsam mit 12 000 weiteren Mitwirkenden aus diversen Vereinen, Folklore- und Sportgruppen sowie 100 Musikkapellen wurde die drei Kilometer lange Strecke zurückgelegt, ehe es dann auf dem Schützenplatz im Festzelt „Marris“ zum „gemütlichen Teil“ überging. Hier spielte auch noch einmal der Fanfarenzug Neuhof, der schon während des Umzuges dafür gesorgt hatte, dass alle beschwingt unterwegs waren, auf. Für den unentgeltlichen Einsatz der Musikanten bekam jeder Teilnehmer eine Belohnung vom KSV. Diejenigen, die nicht so gut „zu Fuß“ waren, konnten übrigens in der eigens organisierten Kutsche Platz nehmen und hatten ebenfalls ihren Spaß.

Nach dieser rundum gelungenen Aktion waren sich alle darüber einig, einige sehr schöne Stunden erlebt zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.