Anzeige

Bunter Wildwest-Abend in der Grundschule Bredenbeck

Party in der Grundschule Bredenbeck
Eine Zeitreise in den Wilden Westen konnte man am Samstagabend in der Aula der Grundschule Bredenbeck unternehmen. Unter dem o.g. Motto lud der Schulelternrat der Grundschule zu seiner diesjährigen Party und viele Westernfreunde aus den Wennigser Ortschaften folgten seinem Ruf.
Deutlich mehr Gäste als erhofft vergnügten sich auf der Party und sorgten somit für eine in jeder Hinsicht gelungene Feier, deren erwirtschafteter Überschuss dem Förderverein und somit den Kindern der Schule zu Gute kommt.


Gleich nach dem Durchschreiten der Aula-Saloon-Schwingtüren konnte die Besucher ihren Blick über die Weiten der Prärie schweifen lassen, welche kunstvoll dekoriert waren. Das Zimmer des Hausmeisters war kurzerhand zu einem Sheriffbüro umgestaltet worden und die Bühne verwandelte sich zunächst in ein Indianerlager und später zum Saloon der Lady Gaga. Höhepunkt der Party war der Auftritt der Revuegruppe, die bereits in den vergangenen Jahren mit äußerst erfolgreichen Darbietungen zu gefallen wusste. Dem entsprechend war der vermeintliche Erfolgsdruck sehr groß, so dass dreiundzwanzig Übungsabende in elf Wochen zur Vorbereitung angesetzt worden waren. Aber die routinierten Darsteller meisterten diesen Auftritt erneut souverän, nicht zuletzt dank der großartigen Unterstützung durch die Requisiteurinnen und Dekorateurinnen.

Den Kindern war dieser farbenprächtige Auftritt zwar verwehrt, aber einige hatten Gelegenheit, sich am Freitagabend die Generalprobe anzusehen. Mit sichtlicher Begeisterung beobachteten sie die Tanzaufführungen und übernahmen sofort die Choreografien, um ihren Müttern als tanzendes Spiegelbild zu dienen, wofür sie von der Bühne herab mit Applaus belohnt wurden.

Jede Feier steht und fällt mit der Musik. Auch in dieser Hinsicht darf der Abend als gelungen betrachtet werden, denn mit einem guten Gespür für die Musik schaffte es der Diskjockey, die Tanzfläche immer gefüllt zu halten.

Nach Auskunft des Sheriffs schloss Lady Gaga gegen 4.45 Uhr ihren Saloon und so konnten Frühaufsteher, wie gemunkelt wird, einsame Cowboys und Indianer dem Sonnenaufgang entgegen reiten sehen.

So war es in 2009:http://www.myheimat.de/wennigsen/freizeit/grosse-p...
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Wennigsen | Erschienen am 26.03.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
49.519
Kirsten Steuer aus Pattensen | 01.03.2010 | 17:03  
1.988
A. G. aus Hannover-Mitte | 01.03.2010 | 17:51  
6
Yvonne Pross aus Wennigsen | 01.03.2010 | 21:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.