Anzeige

Mit Volldampf zum Randfichten Comeback nach Aschersleben

Mit dem Dampfzug unterwegs im Harz
Werningerode und Aschersleben waren am vergangenen Wochenende die Ziele der Sachsenfreunde Deister. Gemeinsam ging es nach Wernigerode. Hier teilte sich die Gruppe: Während die erste Gruppe unter Leitung von Bernd Masche zunächst einen Stadtrundgang durch die historische Innenstadt Wernigerodes unternahm, fuhr die 2. Gruppe unter Leitung von Thomas Katz mit dem Dampfzug auf den Brocken. Trotz des wechselhaften Wetters hatten die Teilnehmer Glück: Auf Norddeutschlands höchstem Berg war kein Nebel, und so konnte ein herrlicher Blick genossen werden. Während einige den Aufenthalt zu einem Rundgang auf dem Plateau nutzten, nutzten die anderen den Aufenthalt um die legendäre Brocken Erbsensuppe zu verspeisen. Auf der Rückfahrt gab es dann für die Eisenbahnfreunde viel zu sehen: Insgesamt 6 Dampfzüge wurden unterwegs überholt. Dabei auch den Traditionszug der HSB, in dem die Gruppe um Bernd Masche den Brocken erklomm. In dem Sonderzug befand sich auch ein Fernsehteam des SWR, die einen Beitrag für das Magazin Eisenbahnromantik drehte. Dieser soll am 11. Juli gesendet werden.

In Wernigerode angekommen, ging es für die Gruppe um Thomas Katz weiter nach Aschersleben. Hier stand der 2.Höhepunkt auf dem Programm: Das Konzert der Erzgebigischen "Boygroup" De Randfichten. Nach einer längeren Pause ging es für die 3, die durch den Holzmichl" bekannt wurden, nun auf Waldarbeiter Tour". Trotz teils strömenden Regens und Gewitter war das Open Air Konzert ein voller Erfolg. Dabei stellten sie zahlreiche neue Songs wie:Rups am Grill vor, die demnächst auf einem Album erscheinen werden. Am 4.6.erscheint das Lied als Single. Nach dem Konzert ging es noch auf eine Entdeckungstour über das Landesgartenschaugelände. In mehreren Geländeteilen und in Hallenschauen, verteilt über die ganze Stadt, wird dem Motto: eine Stadt blüht auf Rechnung getragen. Bis Oktober gibt es noch zahlreiche Veranstaltungen in den Anlagen. Wer die Landesgartenschau in Aschersleben besuchen will hat von Hannover aus einen kurzen Weg: alle 2 Stunden fährt der Regionalexpress nach Halle und hält dabei auch in Aschersleben. Das Gelände der Landesgartenschau ist direkt gegenüber dem Bahnhof. Die Sachsenfreunde Deister planen, der Landesgartenschau einen weiteren Besuch abzustatten.

Links:
http://www.hsb-wr.de
http://www.sachsenfreundedeister.de
http://www.randfichten.de

http://www.landesgartenschauaschersleben2010.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Wennigsen | Erschienen am 06.07.2010
1 Kommentar
491
Andreas Lenz aus Gladenbach | 15.06.2010 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.