Anzeige

Frauenpower beim Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V. (03.02.2018)

Wennigsen (Deister): Kneipp-Treffpunkt | Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 03. Februar 2018 im Hotel Restaurant Pinkenburg in Wennigsen haben 86 anwesende Mitglieder die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Mitgliederzahl (am Tag der Hauptversammlung 389) erfreut sich weiterhin einer steten Erhöhung aufgrund des vielfältigen Angebotes im Bereich aller fünf Elemente eines modernen und hoch anerkannten Gesundheitskonzeptes nach der Lehre von Sebastian Kneipp: „Wasser – Bewegung – Ernährung – Heilpflanzen – Lebensordnung“ für Jung und Alt und jede Kondition. Helmut Wehrmann, erster Vorsitzender, begrüßte die Anwesenden und im Anschluss an die Feststellung der Beschlussfähigkeit wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet, wie z.B. Tätigkeitsbericht des Vorstandes, Kassenbericht, Haushaltsplan sowie Programmplanungen für 2018 etc..

Ausführlich ging der erste Vorsitzende, Helmut Werhmann, auf die anstehende Satzungsänderung ein, die während der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen wurde. Helmut Wehrmann hatte sich aus gesundheitlichen Gründen entschlossen, nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zu kandidieren. Aufgrund dessen haben sich die restlichen Vorstandsmitglieder entschlossen, eine Umstrukturierung durch Neuwahl in einen Teamvorstand vorzunehmen, da diese Vorstandsform bereits beim Kneipp-Bund Landesverband Niedersachsen-Bremen e.V. sowie in einigen anderen Kneipp-Vereinen mit Erfolg umgesetzt wurde. Es wird immer schwieriger, in der heutigen Zeit einen klassischen Vorstand zu besetzten. Die Aufgaben sind genau zugeordnet und es ist ein Problem, Vorstandsmitglieder für die einzelnen Positionen zu finden. Ein Teamvorstand hat deshalb diverse Vorteile, da die Aufgaben innerhalb des Vorstands je nach Fähigkeiten verteilt werden können. Weiterhin ist es möglich, weitere Mitglieder für spezielle Aufgaben kurzfristig zu aktivieren, die den Vorstand unterstützen.

Die bisherige zweite Vorsitzende Elke Böttcher bedankte sich bei Helmut Wehrmann für sein mehrjähriges Engagement im Verein mit Blumen und einem Geschenk. Eine Neuwahl des Teamvorstands führte zum Ergebnis, dass dieser zukünftig von fünf Frauen geleitet wird.
Neben der Ehrung der verstorbenen Mitglieder, erhielten 32 Mitglieder für ihre 10-, 20-, 25-, 30-, 35-, 40- und 45 –jährige Vereinstreue eine Auszeichnung und drei Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern benannt, die im Jahre 2017 das 90.Lebensjahr erreicht hatten! Zum Abschluss bedankte sich der neue Teamvorstand bei den Sponsoren, die dazu beitragen,
Der Verein ist stets auf der Suche nach ehrenamtlich Engagierten, z.B. als Wander- und Radwanderführer, bzw. als Organisator für eine Besichtigung oder einen Tagesausflug - unter dem Motto: „mit einem Ehrenamt lässt sich nichts verdienen, aber es zahlt sich aus!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.