DRK-Ausflug nach Bielefeld - Ausflügler waren von der Dr. Oetker Welt begeistert

Faszinierend: Der Dr. Oetker Nostalgie-Käfer zog die Blicke der Besucher auf sich.
Gemeinsam mit ihrer Vorsitzenden Monika Badstieber haben weitere mehr als 20 Mitglieder des Lemmier DRK-Ortsvereins vor geraumer Zeit einen Tagesausflug mit dem Bus unternommen. Gestartet wurde pünktlich um 7 Uhr in Lemmie, von wo aus die Gruppe zunächst nach Bielefeld fuhr, um dort die Dr. Oetker Welt kennenzulernen.

Die Dr. Oetker Welt befindet sich in einem ehemaligen Produktionsgebäude aus dem Jahr 1914. Im so genannten „Puddingpulverbau“ wurde noch bis 2001 produziert. Nach sorgfältiger Restaurierung und neuer Gestaltung in transparenter Architektur steht das Gebäude nun für die harmonische Verbindung von Tradition und Moderne, von Vergangenheit und Zukunft.

Eine imposante, einladende Glasfassade öffnet vier Ebenen mit insgesamt etwa 11 000 Quadratmetern zur Stadt Bielefeld und unterstreicht damit eindrucksvoll den kommunikativen Anspruch der Dr. Oetker Welt. Durch eine diagonal geführte Treppe, die „Himmelsleiter“, werden die vier Ebenen miteinander verbunden. Die Dr. Oetker Welt ist nicht nur ein Erlebnis für Besucher, sondern gleichermaßen eine Arbeitsbühne für alle Abteilungen, die direkt mit den Verbrauchern in Kontakt stehen.

Davon konnten sich die Besucher im Rahmen eines knapp dreistündigen sehr attraktiven Programms überzeugen. Von geschulten und äußerst kompetenten Gästeführerinnen wurden sie durch alle vier Ebenen der Dr. Oetker Welt geführt. Zwischendurch gab es eine frisch gerührte Leckerei aus dem faszinierenden Puddingwunder. Abgerundet wurde die informative Führung mit einem Imbiss im hauseigenen Bistro, wo die vielen neu gewonnenen Eindrücke noch einmal ausführlich diskutiert werden konnten.

Selbstverständlich besuchten die Ausflügler zum Abschluss noch den Shop und deckten sich mit diversen Artikeln aus dem vielfältigen Dr. Oetker Produkt-Sortiment ein. Doch damit nicht genug, denn zum Abschied bekamen alle noch eine Tüte mit Geschenken überreicht.

Von Bielefeld aus ging es dann weiter nach Steinhagen ins Hotel-Restaurant „Graf Bernhardt 1344“ zum Mittagessen. Frisch gestärkt fuhr die Gruppe schließlich nach Halle, wo bei Gerry Weber nochmals kräftig eingekauft werden konnte. Zuhause angekommen waren sich alle darüber einig, wiederum einen abwechslungsreichen und interessanten Ausflug erlebt zu haben. Dem sei nichts hinzuzufügen erklärte Organisatorin Monika Badstieber, die sich schon auf die nächste Tour freut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.