Anzeige

Was der Bauer nicht kennt...

Karl-Heinz Gerber kostet ohne Vorbehalte von Renate Kühne dargereichte Wurst mit neuen Geschmacksrichtungen. Foto: Tschöpel
Weißwasser. Die obige Zeile kann jeder ergänzen. Doch nicht immer stimmt diese Weisheit. Davon konnte man sich im Kursana Domizil am 15 Juni überzeugen. Es ist schon zur Tradition geworden, dass einmal im Jahr der Dussmann-Küchenservice den Bewohnern des Hauses verschiedene Produkte vorstellt. Die Verkostung entscheidet dann mit, was auf den Speiseplan kommt. Diesmal wurden 20 Wurstsorten zum Testen von den ehrenamtlichen Betreuern serviert und von den Senioren benotet. Durchgefallen ist keine. Aber es gab schon großes Staunen über die zahlreichen geschmacklichen Varianten, die nicht allgemein bekannt sind. Und hier kommen wir zum Anfang zurück: Was der Bauer nicht kennt…, vervollständigen wir so: das kann ihm trotzdem schmecken. Denn beispielsweise Oliven-, Gurken- oder Dill-Pastete haben den Testern gemundet und werden künftig die Mahlzeiten bereichern. Ein herzliches Dankeschön dem Küchenteam unter Leitung von Frau Gensch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.