Dietesheimer Sportschützen siegen überraschend beim Tabellenführer

Zeljko Tome erzielte auf Position 2 mit 277 Ringen einen Einzelpunkt
 
Thomas Baier war auf Position 4 mit 273 Ringen erfolgreich.
Weilrod: Schießsportanlage | Klares 5 : 0 in Riedelbach / Michael Pletsch mit 281 Ringen Tagesbester Schütze

Nach den Auftaktniederlagen in Pfaffenwiesbach und zu Hause gegen Sulzbach, musste die Dietesheimer Sportschützen in der Bezirksliga Sportpistole zum Tabellenführer nach Riedelbach reisen. Riedelbach ist ein Ortsteil von Weilrod im Taunus.
Auf dem Papier war dies eine Fahrt zur Abgabe der Punkte, Riedelbach Tabellenführer, Dietesheim Tabellenletzter.
Aber der Reihe nach.
In dieser Disziplin wird mit der Sportpistole im Kaliber 5.6 mm bzw. .22 geschossen. Die Scheibenentfernung beträgt 25 Meter.
Der Wettkampf ist unterteilt in 3 x 5 Schuß Präzision und 3 x 5 Schuß Duell. In der Präzision haben die Schützen 5 Minuten Zeit ihre 5 Wettkampfschüsse auf die Scheibe abzugeben. In den Duellserien ist die Scheibe jeweils nur 3 sec sichtbar. In dieser Zeit müssen die Schützen den Arm heben, die Scheibe anvisieren und die Schuss abgeben, dies wiederholt sich pro Serie 5 x.
Das maximale Ergebnis beträgt 300 Ringe.
In der Bezirksliga erfolgt die Austragung des Wettkampfes in Paarungen. Nummer 1 gegen Nummer 1, usw. der fünfte Gesamtpunkt ist das Mannschaftsergebnis. So sind Ergebnisse zwischen 5 : und 0 : 5 möglich.
Die SG Mühlheim – Dietesheim trat zum ersten Mal in der laufenden Saison mit ihrer Bestbeset-zung an.
Auf Position 1 schoss für Dietesheim Michael Pletsch, er hatte er mit Rolf Gräfe zu tun, der in dieser Saison immer über 280 Ringe erzielte. An diesem Tag hatte jedoch Pletsch die Nase vorne. Nach einem guten Präzisionsergebnis konnte er auch im Duell die Nerven behalten und erzielte am Ende 281 Ringe. Sein persönliches Saisonbestergebnis. Rolf Gräfe erzielte an diesem Tag „nur“ 279 Ringe und hatte damit das Nachsehen. Es stand 1: 0 für Dietesheim.
Zelko Tome hatte es auf Position 2 mit Zudi Rizvani zu tun. Auch Rizvani hatte in den beiden bisherigen Begegnungen nur Ergebnis ab 280 erzielt. Zeljko Tome erzielte in der Präzision ein nur durchwachsenes Ergebnis, es unterliefen ihm 3 schlechte Schüsse. Im Duell jedoch zeigte er seine ganze Klasse und hatte am Ende gute 277 Ringe auf dem Konto. Diese Leistung wäre gar nicht nö-tig gewesen, denn sein Kontrahent hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Rizvani hatte nut 264 Ringe aufzuweisen. Damit erzielte Tome den Einzelpunkt und es stand 2: 0 für Dietesheim.
Auf Position 3 trat Timo Zindel gegen Uwe Brückner an. Zindel mit einem Rundenkampfschnitt von 252 Ringen, Brückner mit 269 Ringen. Timo Zindel wuchs an diesem Tag über sich hinaus und rief die Leistung ab, die er zeigen kann. In der Präzision zeigte er noch eine durchwachsene Leistung, die er im Duell jedoch stark steigern konnte. Am Ende der 30 Wertungsschüsse hatte Zindel 272 Ringe getroffen und war damit hoch zufrieden. Diese Zufriedenheit stieg weiter an, als bekannt wurde, dass sein Gegner nur 267 Ringe aufzuweisen hatte. Damit holte Zindel einen weiteren Einzelpunkt. Und durch diesen Punkt stand es nach 3 Partien 3: 0 für Dietesheim und der Wettkampf war bereits entschieden.
Auf Position 4 trat erstmals Thomas Baier an, er hatte es mit Kirsten Hagemann zu tun. Hagemann hatte bei ihrem einzigen Wettkampf 263 Ringe getroffen, Baier bisher nur eine Teilnahme an den Kreismeisterschaften mit 257 Ringen.
In der Präzision lief es mit Ausnahme des jeweils ersten Schusses sehr gut. Am Ende hatte er mit 3 Achtern 138 der 150 möglichen Ringe. Die Probeserie Duell war mit 47 der 50 möglichen Ringe auch gut. Dann kam allerdings die erste Wertungsserie. Hier traf er nur 39 Ringe und musste nun aufpassen, von Hagemann nicht überrollt zu werden. Die zweite und dritte Duellserie waren mit je-weils 48 Ringen sehr gut. Zusammen hatte er nun 273 Ringe getroffen, Hagemann hielt dem Druck am Ende nicht stand und traf 271 Ringe. Baier holte also auch einen Einzelpunkt zum 4: 0.
In der Addition aller Einzelergebnisse hatten die Schützen aus Riedelbach 1081 Ringe, die Schützen aus Dietesheim jedoch 1103 Ringe. So ging auch der fünfte Einzelpunkt an die Gäste aus Dietesheim, die die Partie souverän mit 5: 0 gewannen. Die einstündige Heinfahrt wurde dieses Ergebnis natürlich positiv beeinflusst.

In der Tabelle hat sich trotz des Sieges für Dietesheim Nichts geändert. Mit einer Punktzahl von 2: 4 und einer Ringzahl von 3172 belegen sie nach wie vor den achten Tabellenplatz.

In der nächsten Runde haben die Schützen aus Mühlheim Heimrecht, sie erwarten am 30.04. die Schützen der SG Buchschlag zum Kellerduell.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.