Anzeige

Für Tierfreunde: Ein Besuch im Wildpark Weilburg

Auf dem Weg zum Wildpark begegnete uns ein Fuchs.
Weilburg: Tiergarten |

Der Wildpark "Tiergarten Weilburg" wurde 1970 in Hirschhausen im ehemaligen Jagdpark der Grafen zu Nassau-Weilburg angelegt.

Im naturnah angelegten Park sind die großzügigen Gehege geschickt in die Landschaft eingebettet. Alte Baumbestände wechseln sich mit weitläufigen Wiesen, Wasserflächen und artenreichen Laubwaldbeständen ab.
Hier kann man folgenden heimischen und ehemals heimischen Tierarten begegnen: Tarpane (Pferde), Przewalskipferde, Damwild, Rotwild, Sikawild, Elche, Fischotter, Luchse, Mufflons, Schwarzwild, Steinwild, Wisente, Auerochsen, Wildkatzen, Wölfe, Bären, Skudden (ehemals heimische Schafrasse), Kanadagänse, Höckerschwäne und Hausgänse.
Da die Gehege weitläufig sind, bekommt der Besucher nicht alle Tiere zu sehen. Sie können sich hier in Ruhe zurückziehen. Es ist jedoch auch eine Freude, auf dem ca. 3 km langen Rundweg und seinen Teilstrecken entlang zu bummeln und den Landschaftspark zu genießen.
Weitere Informationen über den Wildpark siehe www.wildpark-weilburg.de
1 7
4
6
2 3
5
1 5
6
7
6
2 7
8
9
1 7
8
1 5
27
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
65.471
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 13.06.2017 | 07:53  
2.850
Nicole Freeman aus Heuchelheim | 13.06.2017 | 08:58  
65.285
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 13.06.2017 | 21:48  
28.493
Shima Mahi aus Langenhagen | 13.06.2017 | 22:43  
29.858
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 16.06.2017 | 13:02  
28.493
Shima Mahi aus Langenhagen | 17.06.2017 | 00:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.