Anzeige

Ausflug der Landfrauen Wehrheim in den Westerwald am 21.4.10

Jeder hat schon mal Bier getrunken, aber haben Sie selbst schon einmal erlebt, wie es gebraut wird? Vom malzigen Anfang bis zur vollendetet Reife.
Wir Landfrauen haben in der Brauerei Hachenburg im Westerwald dem Braumeister über die Schulter geschaut.
Auf dieser Tour erfahren wir etwas über die Rohstoffe und die Traditionelle Handwerkliche Brauweise bis hin zur Lagerung der Biere und die Abfüllung.

Einer der Höhepunkte war der Besuch in dem Zwickelkeller. Hier konnten wir kostenlos unser Bierchen zapfen.

Wir buchten das Erlebnis-Brauerei-Paket „Wäller Art“
Wir wurden mit einem Bierchen und der brauereieigenen Hausspezialität: einer herzhaften Westerwälder Kartoffelsuppe mit Treberbrot mit Nachschlag auf Wunsch verwöhnt.

Danach sind wir nach Bad Endbach zu Brigittes vergnüglichem Einfrautheater gefahren.

Die temperamentvolle Brigitte Koischwitz , ist Autorin, Malerin und Schauspielerin , die Schmunzellektüre ganz eigener Art verfasst, sozusagen live zu erleben, ist ein ganz besonderes Erlebnis.
Voller Lebensfreude lässt sie das Publikum in ihr Herz schauen und an sämtlichen Emotionen, die ein voll gelebtes Leben bietet, teilhaben.

Am Ende dieses „Theaters“ fühlten wir uns getröstet, weil Lachen und Weinen oft ganz dicht beieinander liegen.
Unter diesen Voraussetzungen wird ein Besuch in der Galerie „Alte Schule“ in Bad Endbach zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Hier noch ein Gedicht der Künstlerin:

Eine Ameise ging
mit ganz viel Speise
auf die Reise.

Da bekam sie ganz leise,
allerdings nicht von einer Meise,
sondern von einer Katze,
die Tatze auf die Glatze.

Somit war sie zu Ende
Die Reise der Ameise!

Was übrig blieb,
war Götterspeise.

Brigitte Koischwitz
1
2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
6.310
Gisela Diehl aus Alzey | 23.04.2010 | 00:31  
50.347
Christl Fischer aus Friedberg | 23.04.2010 | 15:51  
86.904
Ali Kocaman aus Donauwörth | 23.04.2010 | 22:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.