Anzeige

Chorausflug Straßburg ,Colmar, Ribeauville,Riquewihr

Straßburg
Straßburg ist "Hauptstadt Europas" und des Elsass, außerdem siebtgrößte Stadt Frankreichs. Zugleich ist Straßburg eine Studentenstadt und Anziehungsort für Touristen. Es ist eine junge Stadt, die ein perfektes Gleichgewicht zwischen historischem Kulturerbe und dynamischer Wirtschaft bietet. So haben Liebhaber von Baudenkmälern, guten Restaurants und Kultur alle Chance, sich in Straßburg zu verlieben. Es gibt so viele verschiedene Sehenswürdigkeiten, dass sich der Besucher vorher überlegen sollte, was ihm am wichtigsten ist.

Colmar ist die Hauptstadt der elsässischen Weine und bietet die vertraute Atmosphäre einer mittelgroßen Stadt verbunden mit einem reichen Kulturerbe und einer bemerkenswert homogenen Ästhetik. In der Altstadt hat der Besucher mit jedem Blick das Gefühl, sich inmitten einer lebensgroßen Postkarte zu befinden. Bunt bemalte und bewundernswert gut erhaltene Fachwerkhäuser prägen hier das Bild. Mit zahlreichen traditionellen Restaurants an jeder Straßenecke muss man sich hier auch um sein leibliches Wohl keine Sorgen machen.

Ribeauvillé liegt zwischen Weinanbauflächen und Bergen und ist ein bezauberndes Städtchen mit 5000 Einwohnern, das sich sein historisches Kulturerbe bewahren konnte. Der Ort ist charakteristisch für die Elsässer Weinstraße: schöne alte Häuser, charmante Gassen und natürlich gute Adressen des Weinbaus. Der Ort blieb auf wundersame Weise vom letzten Krieg verschont und verdankt seine Besonderheit unter anderem seinem Turm, der früher die Oberstadt von der Unterstadt trennte.

Riquewihr liegt inmitten von Weinbergen und verdient zu Recht seinen Ruf als "Perle der Weinberge". Seine Häuser aus dem 16. Jahrhundert bilden eines der schönsten Beispiele elsässischer Architektur.

In Obernai machten wir eine Weinprobe bei der Familie Weibel.
Wir konnten dazu den Lecker Gugelhupf kosten der zum Wein ganz gut geschmeckt hat.
Mit seinen Störchen, Fachwerkhäusern und blumengeschmückten Straßen wirkt Obernai wie eine Miniaturausgabe des Elsass. Obernai ist eine der wenigen elsässischen Kleinstädte, in denen die Befestigungsanlagen mit Stadtmauer und Türmen erhalten sind. Die doppelte Ringmauer wurde im 13. Jahrhundert erbaut und mit ca. 30 Türmen verstärkt, von denen jedoch die meisten im Laufe der Zeit verschwunden sind.
1
1
1
1
1
1
1
3
1
1
1
2
2
1
2
4
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
9.919
Gisela Görgens aus Quedlinburg | 05.11.2009 | 11:27  
776
Marlene Becker aus Wehrheim | 05.11.2009 | 13:19  
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 05.11.2009 | 17:34  
6.542
Gisela Diehl aus Alzey | 05.11.2009 | 18:10  
50.379
Christl Fischer aus Friedberg | 07.11.2009 | 12:14  
65.999
Werner Szramka aus Lehrte | 07.11.2009 | 12:20  
776
Marlene Becker aus Wehrheim | 08.11.2009 | 18:23  
2.457
Dagmar Brück aus Langenhagen | 13.02.2010 | 00:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.