Anzeige

Bissendorfer Pistolenschützen gehen beim Schießen um das "Grüne Band" in Führung

Beste Bissendorfer Gewehrschützin war Gabriele Eickmann mit 382 Ringen
Beim Wettkampf um das „Grüne Band“ des Kreisschützenverbandes Wedemark-Langenhagen müssen die Teilnehmer gleich zweimal an den Start gehen. Je einen Wettkampf im Januar und Februar absolvieren die Mannschaften, die sich altersunabhängig in der Disziplin Luftpistole aus fünf und in der Disziplin Luftgewehr aus sechs Sportschützen zusammensetzen.

Nach dem Vorkampf im Januar geht die Bissendorfer Pistolenmannschaft mit Andreas Brückweh, Christian Fingerhut, Klaus-Dieter Howe und den Geschwistern Julia und Bastian Hauschild mit 1770 Ringen in Führung vor den Mannschaften Kaltenweide I mit 1759 Ringen und Kaltenweide II mit 1742 Ringen. Die zweite Bissendorfer Mannschaft befindet sich zurzeit auf dem 4. Platz mit 1716 Ringen. In diesem Jahr ist es den Bissendorfern gelungen, sogar eine dritte Mannschaft an den Start zu schicken, die im Moment mit 1623 Ringen auf Platz 6 liegt. Das beste Bissendorfer Einzelergebnis erzielte Kevin Schaper mit 373 Ringen.

Auch in der Disziplin Luftgewehr haben die Bissendorfer eine gute Chance, einen sogenannten Treppchenplatz zu erzielen. Die Mannschaft mit Gabriele Eickmann, Melanie Hauschild, Stefanie Spille, Jörn Masur, Hans-Jürgen Klipphahn und Frank Wöhler liegt zurzeit mit 2196 Ringen hinter den Mannschaften aus Heitlingen (2249 Ring) und Kaltenweide (2255 Ring) auf dem 3. Platz. Beste Bissendorfer Schützin war an diesem letzten Januarsonntag Gabriele Eickmann, die hervorragende 382 Ring erzielte, dicht gefolgt von ihren Mannschaftskameradinnen Melanie Hauschild mit 378 Ringen und Stefanie Spille mit 377 Ringen. „Frauen-Power“ hat also diese Mannschaft auf den 3. Platz gebracht.

Mit genau 30 Ringen Vorsprung auf Platz 4 hoffen die Luftgewehrschützen ihren dritten Platz im zweiten Wettkampf im Februar verteidigen zu können. Schwieriger wird es für die Luftpistolenmannschaft, deren Vorsprung auf Platz 2 nur 11 Ring beträgt. Es wird also spannend bei den Endkämpfen im Februar, die in Bissendorf und Godshorn ausgetragen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.