Anzeige

Mühlen in der Wedemark – eine Sonderausstellung im Richard-Brandt-Heimatmuseum Bissendorf

Abbensen - es bleibt nur noch wenig Zeit um dieses Bauwerk der Nachwelt zu erhalten...
 
Karl-Hans Konert, Leiter Heimatmuseum Wedemark
Wedemark: Heimatmuseum | Am Samstag, 22.04.2017, wurde die Sonderausstellung zu den Mühlen in der Wedemark eröffnet.

Einst gab es auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Wedemark 12 Windmühlen, 8 Wassermühlen und 4 Dampfmühlen.
Heute sind lediglich die Gebäude der Windmühlen in Abbensen und Mellendorf sowie der Wassermühlen in Negenborn und Hellendorf erhalten, gemahlen wird hier jedoch schon lange nicht mehr.

Grund genug, mit einer Ausstellung an die Mühlentradition in der Wedemark zu erinnern und diese anschaulich zu machen.

In mühevoller Arbeit hat das Museumsteam mit der tatkräftigen Unterstützung des Mühlenbautechnikers Rüdiger Hagen sowie des Freiwilligen Müllers Reinhard Tegtmeier-Blanck von der Bockwindmühle Wettmar eine interessante Ausstellung aufgebaut, die durch viele Exponate und Urkunden, auch aus privaten Archiven der ehemaligen Müllerfamilien, mit Leben gefüllt wurde.
Hier gilt der Dank Allen die diese einmaligen Leihgaben zur Verfügung gestellt haben.

Einen Schwerpunkt der Ausstellung bildet, aus aktuellem Anlass, die Windmühle in Abbensen.
Diese Mühle bildet für den Raum Hannover eine Besonderheit, ist sie doch noch in Ihrem ursprünglichen Bauzustand erhalten geblieben… allerdings mittlerweile stark verfallen und einsturzgefährdet.
Seit 2015 bemüht man sich um eine Zukunft für dieses Bauwerk. Da sie am aktuellen Standort (mitten in einem Wäldchen) wohl nicht erhalten werden kann wird nach einem neuen Grundstück gesucht. Die Gründung eines Mühlenvereins wäre dann die Grundlage um Fördergelder und Spenden für einen Wiederaufbau in Gang zu setzten. Sollte dieses nicht gelingen besteht die Bauaufsicht aus Sicherheitsgründen auf einen Abbruch des derzeit maroden Mühlenbauwerks.

-

Die Ausstellungseröffnung begann mit den Worten des Heimatmuseum-Leiters, Karl-Hans Konert.
Er bedankte sich besonders beim Ausstellungsteam um Peter Schulze sowie den Mühlenexperten für die viele Arbeit die dieses Projekt erst ermöglichte.
Die Grüße der Gemeinde Wedemark wurden von der 1. Gemeinderätin Susanne Schönemeier überbracht.
Es folgten kurze Ansprachen von Rüdiger Hagen und Reinhard Tegtmeier-Blanck, als letzte Rednerin stellte Heike Süring den aktuellen Stand um die Erhaltung der Abbenser Windmühle vor.

Somit war die Ausstellung offiziell eröffnet…

Mühlen in der Wedemark – das steht für einen Blick in die Wirtschaft, Technik und Sozialgeschichte eines traditionellen Handwerks.
Mit Hilfe von Karten, Fotos, Dokumenten und Original-Teilen kann sich der Besucher einen Eindruck vom Mühlenleben in vergangener Zeit machen.
Mit Modellen werden die unterschiedlichen Mühlenbauarten und Ihre Technik vorgestellt, begleitet von Schautafeln mit Zeitleisten der Mühlenentwicklung.
Zahlreiche Original-Teile wie Müllerwerkzeuge, Holzkämme aus Zahnradgetrieben, Sackstempel und Metzgefäße oder Geräte zur Messung der Getreide-Feuchtigkeit veranschaulichen die Thematik.
Die örtlichen Mühlen werden mit Ihrer Geschichte und Fotos auf Schautafeln ausführlich vorgestellt. Dazu finden sich viele Dokumente wie Meisterbriefe, Rechnungen und andere Papiere.
Auch die Mühlenbaubetriebe von einst und heute haben einen Platz in der Ausstellung gefunden.
Somit wird ein guter Überblick des Mühlenwesen in der Wedemark gezeigt.

Zum Ausklang des Eröffnungstages standen die Mühlenexperten für die Fragen der Besucher bereit und es wurde noch so manche Mühlen-Anekdote erzählt…



Die Ausstellung ist noch bis zum 11.06.2017 zu sehen im
Richard-Brandt-Heimatmuseum Wedemark
Gottfried-August-Bürger-Straße 3 · Bissendorf
Öffnungszeiten:
Sonnabend und Sonntag von 15 bis 18 Uhr,
Pfingstmontag, 5. Juni, Deutscher Mühlentag,
während des Ökomarktes am 7. Mai bereits ab 11.00 Uhr
1 1
1
1
2
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1 2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
26.161
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 25.04.2017 | 22:12  
9.037
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 26.04.2017 | 06:31  
5.161
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 26.04.2017 | 09:56  
53.896
Werner Szramka aus Lehrte | 26.04.2017 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.