Anzeige

Besuch des Luftfahrtmuseums in Laatzen

Gruppe vor dem Starfighter
Senioren-Union Wedemark im Luftfahrtmuseum in Laatzen.
Mitten im Messebetrieb wagten sich die Senioren aus der Wedemark ins Getümmel und besuchten das Luftfahrtmuseum in Laatzen. Kaum jemand hatte erwartet, dass es dort so viel zu sehen gibt. Ein rein privates Museum, das ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern geführt wird und von Spenden unterhalten wird. Liebevoll rekonstruierte Nachbauten seit Beginn der Fliegerei kann man dort besichtigen, wie auch Auto-Oldtimer und Reisekutschen mit Assessoires; eine alte Tankstelle und Werkstatt. In Vitrinen zeigt man viele Modelle von 1900 bis etwa 1960. Nach dem 2. Weltkrieg wurden aus einem norwegischen See bei Narvik mehrere JU 52 geborgen, die dort auf dem Eis gelandet waren, das dann aber auftaute und die Maschinen im Wasser versanken. Diese Bergung geschah auf Initiative des Museumsgründers Günter Leonnhardt.
Unter vielen Ausstellungsstücken befindet sich unter anderem ein Original des Starfighters, beeindruckend, auf welch engem Raum die Piloten in diesem Gerät agieren mussten. Und heute ist der Starfighter Geschichte, man hört nichts mehr davon, welche Unruhen es seinerzeit gab, als einige dieser Geräte abstürzten.
Ein Düsentriebwerk, das von den Auszubildenden der MTU extra für die Ausstellung hergerichtet wurde mit Schaufenstern zur Demonstration der Technik.
Auch Frauen haben Luftfahrtgeschichte geschrieben: so war Elly Beinhorn eine der ersten Frauen, die das Fliegen zum Beruf machte und Beate Uhse war die erste deutsche Jetpilotin.
Der fast zwei Stunden dauernde Rundgang endete in der "Fliegerbar" bei Kaffee und Kuchen, wo Herr Opitz noch einen Film über die Fliegerei präsentierte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 19.06.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.