Anzeige

Schützenfest Hellendorf 2017

v.L. 1.Vorsitzender Hartmut Pflüger , 5. Iris Balke, 4. Wilhelm Balke, 3. Erich Görries, 2. Jörg Stenzel, 1. König Fynn Pflüger
Wedemark: Hellendorf | Dorf - und Schützenfest in Hellendorf

vom 18.bis 20.08. 2017



Neues Concept – Neues Zelt - Neuer Standort

– Schützenfest Hellendorf voller Erfolg !



Rund 310 Essenteilnehmer füllten das neue Festzelt am Dorfgemeinschaftshaus bis zum letzen Platz. Wer keine Essenmarken mehr erwerben konnte,

kam hinterher.

Nach der Proklamation der Könige und Preisträger wurden auch noch

Erich Görries für 50 Jahre und Manfred Trölsch für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Besondere Ehre erhielt Ilona Meine mit der silbernen Ehrennadel des KSV.

Schützenkönig 2017 wurde Fynn Pflüger, gefolgt vom 2. Jörg Stenzel und

3. Erich Görries. Volkskönig wurde Christian Kalisch vor

2. Stefan Faulhaber und 3. Sylke Kellermann.

Jugendkönig wurde Hendrik Pflüger, vor Niklas Prüser und Enya Bennett.

Kinderkönig wurde zum 4.mal Rike Buhrmester vor Katharina Maaß und

Finley Bank.

Den DGH-Pokal gewann Hartmut Pflüger vor Helga Balke und Peter Brian Bennett.

Kaiser wurde Erich Görries vor Kirstin Stenzel und Hartmut Pflüger.

Die Patenschaftsscheibe ging an den König Fynn Pflüger vor dem

Ehepaar Jörg und Kirstin Stenzel.

Die 3 Pokale der Feldjäger gingen an HptFw Dennis Bolsan, vor

StFw Michael Moebes und OFw Alf Magnus Haupt.

Hier sei nur kurz erwähnt, das zwischen dem Ort Hellendorf und

den Feldjägern aus Hannover eine 33 jährige Patenschaft besteht,

die einmalig in Deutschland ist.

Nach dem schmackhaftem Essen von Thomas Lumm heizte DJ Tony Ray

die Stimmung ordentlich ein.

Bis zum frühen Morgen wurde getanzt und gefeiert.

Am Samstag fand der traditionelle Scheibenausmarsch statt.

Angeführt von den Hula-Hula Frauen aus Hawaii wurden beim

Kinder-, Volks-, Jugend- und jüngsten Schützenkönig aller Zeiten,

die verdienten Scheiben aufgehängt.

Beendet wurde der Samstag mit reichhaltiger Kaffeetafel und Umtrunk auf dem Festzelt.

Der Sonntag begann mit gemeinsamem Frühstück, begleitet wie seit 5 Jahren wieder von den Bayern III.

Diese brachten wie üblich Stimmung ins Festzelt.

Der letzte Tanz endete nach etlichen Zugaben erst gegen Abend.

Auch bei der großen Tombola gab es wieder reichliche Preise.

Während sich die Erwachsen bei Tanz, Gesprächen und kühlen Getränken amüsierten, genossen die Kinder und Jugendlichen den großen Schaustellerpark mit Karussell und etlichen Buden rund ums Festzelt.

Besonders freute, sich der Vorsitzende, das das Fest auch von vielen Neubürgern angenommen wurde.



Wilhelm Balke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.