Rund um die Brelinger Kiesgrube: Der Geo-Erlebnispfad "Bewegte Steine"

In diesem Kunstwerk befinden sich Findlinge, die in den Sand- und Kiesgruben des Brelinger Berges gefunden wurden.
Wedemark: Friedhof Oegenbostel | Der Geo-Erlebnispfad ist im Herbst 2009 eröffnet worden. Elf Erlebnisstationen tragen dazu bei, sich spielerisch mit der Eiszeit und Landschaftsgeschichte zu beschäftigen. Dies hatte ich damals auch gerne getan (http://www.myheimat.de/wedemark/natur/gelungen-geo...). Bei meinem jetzigen Besuch an einem etwas diesigen Tag interessierte ich mich eher für die Landschaft. Da die Bäume kahl waren, war diesmal ein Blick in die riesige Kiesgrube gewährt. Neu war auch, dass "Der bewegte Stein" nun mit viel Kraft vorwärts bewegt werden konnte. Dies gelang aber nur meinem Mann. An dieser Station soll der mühsame Weg, den ein Findling aus Skandinavien mit Hilfe des Eises zurückgelegt hat verdeutlicht werden.
1 7
2 9
5
7 8
3
6
5
1 8
1 8
1 4
2 7
3
2 6
7
9
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
85.078
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 26.02.2013 | 22:04  
112.122
Gaby Floer aus Garbsen | 27.02.2013 | 07:19  
33.657
Carmen L. aus Pattensen | 27.02.2013 | 17:22  
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 28.02.2013 | 09:40  
30.323
Shima Mahi aus Langenhagen | 28.02.2013 | 19:05  
30.323
Shima Mahi aus Langenhagen | 05.03.2013 | 21:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.