Anzeige

Damenüberraschungsfahrt 2017

Wedemark: Treffpunkt: Bahnhof Mellendorf | Soldatenkameradschaft Mellendorf und Umgebung
Von 1 8 9 1 e. V.



Reisebericht zur Damenüberraschungsfahrt 2017

Die Soldatenkameradschaft Mellendorf richtet alle 2 Jahre für alle Damen und Witwen unserer Kameraden eine „Dankeschönfahrt“ aus.
Zum Samstag, 13.09.2017 meldeten sich 44 Frauen zur Damenüberraschungsfahrt an.
Um 12.00 Uhr versammelten sich die Teilnehmer am Mellendorfer Hauptbahnhof.
Einige brachten vorsichtshalber, Ballkleider und Pumps, andere feste Lauf- und Wanderschuhe, sowie Regenzeug mit, alle jedoch gemeinsam Neugier und gute Laune.
Nach Begrüßungsschlückchen wartete man auf den Reisebus.
Bei Sturmdurchwachsenden Wetter ging die Reiseroute zunächst über Autobahn quer durch das Schaumburger Land.
Ziel war Hagenburg, Fischfeinkost Lindemann.
Hier wurden wir schon vom Familien-Opa Pflüg erwartet.
Nach Einkleiden mit Einweganzügen, Schuhen und Hauben gemäß Hygiene-Verordnung, besichtigten wir die Fabrik.
Hier erfuhren alle, dass man nicht nach Hamburg, Bremen oder Cuxhaven fahren muß, um fangfrischen Fisch zu kaufen.
Lindemann verarbeitet Hering aus Nord- und Ostsee fangfrisch.
Dieser wird in einheimischen Soßen und Salzlaken ohne Konservierungsmittel eingelegt und verarbeitet. Auch verschiedene Fisch-Salate werden so hergestellt.
Im Anschluß wurden allen reichhaltige Kostproben gereicht.
Wer wollte, konnte im Fischladen zusätzlich frischen Fisch, und Zubehör kaufen oder gleich verzehren.
Alle freuten sich, so im trockenem zu sitzen, während draußen ein Orkantief mit Starkböen und Schauern brauste.
Nach dem Sturm folgte strahlender Sonnenschein.
Nun ging die Reise über abgeknickte Äste und Blätter weiter nach Hohnhorst.
Im Bauernkaffee Bruns wurden leckere Torten und Butterkuchen serviert, dazu Kaffee satt.
Die Krönung aber war Frau Sophie Mensching, die uns auf lustige Art die Schaumburger Tracht vorführte.
Vom Taufkleid, Hochzeitskleid bis zum Nacht- und Totemhemd und teurem Bernsteinschmuck reichte das Ausstellungsangebot.
Reich bestickte Röcke und Schürzen, Kopfhauben und Tücher wurden vorgeführt, erklärt und bestaunt.
Dazu kamen viele Erinnerungen der Teilnehmer an Ihre Jugend.
Ein besonderes fröhliches Lachen brachte die Vorführung der offenen Trachtenunterhose.
Leider mußten wir die Vorführung wegen des erneut aufbrausenden Sturmes abbrechen, da man Angst hatte, dass der Hofbaum umzustürzen drohte.
Trotzdem frohgelaunt begann die Heimreise, und der Sturm ließ schnell nach und die Sonne schien wieder, als wenn nichts gewesen sei.
Alle erreichten so trocken und wohlgelaunt ihr Heim.
Ein schöner Tag ging zu schnell zu Ende, und alle freuen sich schon auf die nächste Fahrt.

Wilhelm Balke



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.