Anzeige

„St. Georgenkirche“ in Waren – spezieller Blickfang: Heizung

Waren (Müritz): St. Georgenkirche | .

„Waren“ besuchten wir an mehreren Tagen. So am Urlaubsanfang trotz großer Hitze mit einem Blick auf auf den Binnenmüritz-See. Ein weiteres Mal kamen wir, um durch die Altstadt zu streifen – es wurde aber wegen der hohen Temperaturen nur eine Stippvisite.
Doch beim dritten Mal streiften wir durch die Altstadt und waren insbesondere begeistert über die vielen Geschäfte, die sowohl zum Kaufen aber auch nur zum Verweilen einluden.

Schließlich gingen wir hinauf zur „St. Georgenkirche. Für mich ist der erste Eindruck beim Betreten einer Kirche sehr wichtig. Gefällt das Innere, welche Vergleiche kommen einem da in die Gedanken, was gibt es Besonderes?

Sofort viel mir ein superalter Heizungskörper auf, von dem noch mehrere zu sehen und zu bestaunen waren – alle um 1900 eingebaut! Das hatte ich so noch nicht gesehen.
Auch die sehr hoch liegende Orgel beeindruckte.
Das Kircheninnere in warmem Braun vermittelte eine wunderbare heimische Atmosphäre.

Auf jeden Fall ist die "St. Georgenkirche" zu beachten, wenn man „Waren“ einen Besuch abstattet!
2
1
2
3
3
2
3
3
2
2
3
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
64.878
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 13.08.2018 | 20:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.