Anzeige

100km-Marsch der Feuerwehrleute - eine Spendenaktion für brandverletzte Kinder

  Waltershausen: Freiwillige Feuerwehr | .

Wenn bei Waltershäuser Freiwilliger Feuerwehr die Idee Gestalt annimmt, eine spektakuläre Spendenaktion für brandverletzte Kinder durchzuführen, ist das toll aber bei zahlreichen dankenswerten Spendenaktionen für echt Bedürftige nicht herausragend, könnte man meinen.

Wenn die Initiatoren aber dafür einen 100km-Marsch in voller Feuerwehrausrüstung ansetzen – durch den Gothaer Landkreis – und sich dafür über 200 von überall her anmelden möchten, man sich wegen logistischer Probleme auf etwa 80 beschränken muss, dann ist das schon wahrlich eine ganz besondere Aktion für den Verein „Paulinchen – Initiative brandverletzter Kinder“!
Von überall her kamen Feuerwehrfrauen und -männer, wollten dabei sein, obwohl sie wussten, dass es kein Zuckerlecken ist, in voller Montur 100km auf Nebenwegen zu bestehen.
Ja sogar aus dem Ausland kamen sie und auch welche, die gar keine Feuerwehrleute sind!

Als ich das Gelände der Waltershäuser Freiwilligen Feuerwehr betrat, waren die letzten Gerade im Kommen. Ein fröhliches Treiben, ein gegenseitiges Helfen beim Ankleiden der umfangreichen Sachen.
Und natürlich hatte man sich viel zu erzählen und freute sich schon auf den bevorstehenden Marsch. Als ich sah, wie gerade das Einwerfen einer Spende durch einen kleine Jungen fotografiert wurde, nutzte ich die Gelegenheit, um auch meine Spende in den umgebauten Löscher einzuwerfen.
Dann blieb mir allerdings nicht viel Zeit, um mir einen Gesamteindruck zu verschaffen, die Marschroute auf dem Erdboden mit den Wasserflaschen als Kennzeichen der Stationen zu betrachten und die fröhlichen Gesichter überall zu registrieren, so dass ich von der Vorfreude regelrecht mit gepackt wurde.








( ca. 01 Min – Rundumblick )


Schließlich standen alle erwartungsvoll im Halbkreis und wurden vom Mitinitiator und -organisator, Michel Mallon, eingewiesen sowie belehrt. Da wurde schon deutlich, welche umfangreiche Organisation diese Unternehmung umfasste. Die Hilfe für diejenigen, welche die Anforderungen nicht schaffen würde war ebenso organisiert, wie die Versorgung und Umsorgung auf den einzelnen Etappenorten.

Es wurden sowohl der Waltershäuser Bürgermeister sowie weitere Gäste begrüßt, wie auch die Freundin des jüngst bei einem Einsatz umgekommenen Feuerwehrmannes mit achtungsvollem Beifall (gerade für ihr Kommen!) bedacht.

(Mallons Sohn sorgte für gern aufgenommene Unterhaltung. Durch ihn und andere Kinder war für jeden deutlich, dass es bereits mit Feuereifer kleine Feuerwehrlaute sind.)

( ca. 12 Min – Einweisung und Routenerläuterung )


Dann standen Kameraleute und Fotografen auf der anderen Straßenseite, waren die 5 Tore der Waltershäuser Freiwilligen Feuerwehr geschlossen, warteten alle auf den angekündigten großen Knall.

Als dieser das Startsignal gab und die Tore sich öffneten und aus ihnen die vielen Feuerwehrfrauen – und -männer herausströmten, konnte man erahnen, welch große Sache da wahrlich ihren Lauf nahm! Die Begeisterung, dabei zu sein und mitlaufen zu können und dürfen, stand allen im Gesicht!

( ca. 02 Min – Beginn des 100km-Marsches )


Eine Drohne nahm das Ereignis von oben auf und zeigte in ihrem Flug die Richtung an, in welche die Feuerwehrleute ihren Spenden-Lauf in Angriff nahmen.
Als ich mich kurz darauf auf die Heimfahrt machte, traf ich auf diese Laufkolonne und nahm diesen Blick mit.
____________________________

Nun ist dieses Geschehen bereits Geschichte. Der Presse war zu entnehmen, dass zwar nur eine Handvoll die gesamten 100km schafften aber sehr viele bis 70km mithalten konnten. Ein doppeltes Ausrufezeichen, was jede/jeder auf sich genommen hatte, seine ganze Kraft der Idee und der Gemeinschaft widmete und mit dazu beitrug, dass die gewünschten 10.000€ als Spendenziel mehr als erreicht wurden!

Sind Feuerwehrleute grundsätzlich hoch zu achten, so gilt dies im Besonderen für alle Mitwirkenden an dieser Aktion – am tatkräftigen Tun und der Umsetzung einer mehr als wunderbaren Idee!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
49.279
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 03.04.2018 | 12:52  
65.787
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 03.04.2018 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.