Anzeige

Die Spatzen haben ihren Nachwuchs zum Futterplatz mitgebracht

Warum mühsam das Futter zum Jungvogel bringen, wenn der schon fliegen kann?! So brachten die Haussperlinge einen Jungvogel mit an den Futterplatz. Ziemlich hilflos saß er da zwischen den Bio-Vierkorn-Flocken. Zuerst sah es so aus, als würde er selbst das Futter aufnehmen, aber auf den zweiten Blick wurde dann doch deutlich, dass Vater Spatz nachhelfen und bedienen musste.
Erst als alle fort waren, konnte er selbst seinen Hunger stillen. Auch der alte Hundenapf, den ich als Vogeltränke bereit gestellt habe, wird von der Sperlingen zum Trinken zumindest teilweise angenommen.

Alle Aufnahmen durchs nicht so saubere Küchenfenster.
6
6
3 6
6
3 6
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
25.241
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 11.07.2019 | 17:19  
18.887
Peter Müller aus Wallersheim | 11.07.2019 | 17:28  
10.091
Romi Romberg aus Berlin | 11.07.2019 | 18:09  
18.887
Peter Müller aus Wallersheim | 11.07.2019 | 19:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.