Anzeige

09.Oktober 2012 * Lese- & Erzählkarawane im Familienzentrum "Hand in Hand" in Usingen

Die Lese- & Erzählkarawane von Lecture_Offenbach e.V. im Familienzentrum "Hand in Hand" in Usingen
 
Die Lese- & Erzählkarawane von Lecture_Offenbach e.V. im Familienzentrum "Hand in Hand" in Usingen. Hier: Begrüßung der Teilnehmerinnen durch Christel Berschet (l.), Leitung Hand in Hand, und Paula Kuhn, Referentin der Stiftung Lesen (r.)
Usingen: Hand in Hand | "Found it really interesting and great tips that I shall use", schrieb eine Teilnehmerin der Lese- & Erzählkarawane am 09. Oktober 2012 in Usingen in das Tagebuch. Lesekamel Soraya besuchte das Familienbildungs-Zentrum, das u.a einen Schwerpunkt auf die mehrsprachige Erziehung seiner kleinen Schützlinge in deutsch-englisch setzt. "Nette, freundliche Atmosphäre. Interessante Inhalte, gelungene Präsentation" bekundet eine weitere Stimme. Es werden sogar Ideen und Tipps mit auf den Weg gegeben: „Es wäre z.B. super, eine Fahne passend zu dem Land der Sprache in das Zelt zu hängen!“.

Paula Kuhn, Referentin der Stiftung Lesen und Gründerin der Ausbildungsstätte der Stiftung Lesen in Offenbach am Main, führte vormittags im Rahmen des Seminars „Vorlesen und erzählen? Auch mehrsprachig kinderleicht!“ die Runde interessierter Lesepatinnen bei „Hand in Hand“ zusammen. Die z.T . aus der Türkei, Polen, Tschechien, Afrika und Russland stammenden Teilnehmerinnen entdeckten dabei neben deutsch-englischen Kinderbuch-Titeln mit teils gereimten Geschichten auch deutsch-russische, deutsch-türkische, deutsch-französische Kinderbücher. Zudem gab es vielfältige Anregungen, wie generationsübergreifend im Familienzentrum gearbeitet werden kann. Z.B. indem die ältere Generation um Übersetzung schöner Kinderbücher vom Deutschen in die Herkunftssprache - oder auch von schönen herkunftssprachigen Kinderbüchern in das Deutsche - gebeten werden kann. Auch die Einbindung herkunftssprachiger Kinderlieder in eine Vorlesestunde bereitet allen Beteiligten, insbesondere den Kindern, große Freude!

Zusammen mit Claudia Bröse, Referentin der Stiftung Lesen und Leiterin der Ausbildungsstätte der Stiftung Lesen in Neu-Anspach, stellte Paula Kuhn auch den Vorleseclub der Stiftung Lesen vor. Beide Referentinnen schlugen dem Kreis von Müttern und Erzieherinnen von Hand in Hand vor, den Vorleseclub der Stiftung Lesen zu nutzen und sich regelmäßig zum Austausch zu treffen. Insbesondere auch der bundesweite Vorlesetag im November (2012 am 16. November) und der "Welttag des Buches" ( jährlich wiederkehrend am 23. April 2012) eignen sich, um vor Ort vernetzt schöne Vorlese-Aktionen durchzuführen.

Schon am selbigen Nachmittag fanden sich engagierte Teilnehmerinnen bereit, die Tipps des Seminars im Zelt der Lese- &Erzählkarawane auszuprobieren und für kleinere Scharen der „Hand-in-Hand-Kinder“ mehrsprachig vorzulesen und zu erzählen.

"Ich habe heute viele Anregungen und Ideen für die Gestaltung von Vorlesestunden bekommen", war das Feedback von Christel Berschet, Leiterin des Familienzentrums Hand in Hand. Sie schrieb der Lese- & Erzählkarawane in ihr Reise-Tagebuch: "Ein gelungener Tag!" Vielen Dank!

Besonders schön: Claudia Bröse, die den Kontakt zu Lecture_Offenbach e.V. vermittelte, und Paula Kuhn verabredeten sich, diesen erfolgreichen Auftakt bei Hand in Hand zum Anlass zu nehmen, das Projekt Lese- & Erzählkarawane auch gemeinsam weiter zu verfolgen. Mehr dazu dann auch hier auf dieser Plattform.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.