Anzeige

Traumhafter Sonntag und durchwachsener Samstag für SVL-Teams

Maja Hammerschmidt (Angriff) und die Regionalliga-Mädels des SV Lohhof zeigten am Sonntag eine gute Leistung
In heimischer Halle feierten die Regionalliga-Volleyballerinnen des SV Lohhof einen 3-1 Erfolg über Sulzbach. Auch beide Männer-Teams in der Bayernliga kehrten mit Siegen von ihren Auswärtspartien zurück. Dagegen gab es am Samstag für die Mannschaften von der Landesliga bis zur Kreisliga gemischte Ergebnisse.

Weiter auf dem direkten Weg Richtung "Dritte Liga" befinden sich die Regionalliga-Mädels des SV Lohhof. Trotz des Abgangs von Lisa Hackauf in den Bundesliga-Kader und der Schonung von Kapitänin Michaela Gluchow überzeugte der SVL mit einer souveränen Leistung. Der 3-1 Erfolg über die VG Sulzbach-Rosenberg war eigentlich zu keiner Zeit gefährdet und so hatte Trainerin Claudia Mürle immer wieder Gelegenheit weitere junge Spielerinnen einzubauen. Einzig beim Verwandeln von Matchbällen stellte man sich nicht sehr glücklich an und musste beim Stand von 24-20 im dritten Durchgang noch den Satzverlust hinnehmen und über einen Umweg zum siebten Saisonsieg kommen. Damit bleiben die Lohhofer Volleyballerinnen weiter dem Spitzenduo auf den Fersen und weisen mittlerweile sechs Minuspunkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz auf.

Doppelt Grund zu feiern gab es in der Bayernliga der Männer für die Lohhofer Teams. Die 1.Herren-Mannschaft kehrte mit einem 3-0 Erfolg beim SV Esting nach zuletzt zwei Niederlagen auf die Erfolgsspur zurück. Das Team von Trainer Heiko Roth behauptete damit den zweiten Tabellenplatz, der auch zum Aufstieg in die Regionalliga berechtigen würde. Überraschender war dagegen der Fünf-Satz-Erfolg der zweiten Mannschaft beim SSV Bobingen. Mit dem zweiten Saisonsieg gaben die Männer um Trainer Thomas Pantelic auch die rote Laterne nach Esting ab und verlassen damit den Abstiegsplatz.

Nicht ganz so gut lief es dagegen für die Lohhofer Teams in der Landesliga. Die Mädels von Trainerin Saskia Seimel mussten sich bei ihren Heimspielen sowohl dem SC Freising (0-3) als auch dem FSV Marktoffingen (1-3) geschlagen geben. Damit rutscht man auf den fünften Platz der Tabelle ab, aber der Abstand zum neuen Spitzenreiter Freising beträgt nur zwei Punkte. Auch die Männer mussten sich bei ihrem Auswärtsspiel in Garching dem Gastgeber deutlich mit 0-3 geschlagen geben. Im zweiten Spiel des Tages gab es dann aber für die Mannschaft um Spielertrainer Florian Herrmann einen Tiebreak-Erfolg gegen Kirchweidach. Der SV Lohhof belegt damit nach diesem Wochenende den vierten Platz, aber hat auch zwei Partien weniger absolviert als die ersten drei Ränge.

Ihren zweiten Saisonsieg konnte die junge Herren 4 des SV Lohhof in der Kreisliga gegen München-Ost feiern. Im zweiten Spiel des Heimspieltages musste man sich dann jedoch dem Team München geschlagen geben und liegt jetzt auf Platz sechs der Tabelle. Auf den zweiten Saisonsieg muss die 5.Damen-Mannschaft dagegen weiter warten, denn bei den Spielen in heimischer Halle musste man sich Obermenzing als auch Schwabing jeweils geschlagen geben und bleibt damit Neunter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.