Anzeige

SVL-Teams lösen drei Tickets zur Bayerischen Meisterschaft

Südbayerischer Meister der U20 männlich; h.v.l. Co-Trainer Benjamin Koch, Tim Rosenow, Jabob Feil, Daniel Malescha, Lars Hohensee, Fabian Breibauer, Felipe Glaser; v.v.l. Trainer Heiko Roth, Philipp Schuhmann, Marco Hammerschmidt, Simon Gürzing
Die U20 männlich, die U20 weiblich und die U12 weiblich des SV Lohhof lösten mit dem 1., 2. bzw. 4 Platz auf den Südbayerischen Meisterschaften das Ticket zu den Bayerischen Titelkämpfen. Nicht ganz gereicht hat es für die U12-Jungs nach dem 13.Platz. Die Herren 3 hält mit zwei Siegen ihre Relegationschancen am Leben und die 5.Damen musste sich leider zweimal geschlagen geben.

Ohne Satzverlust marschierte die U20 männlich des SV Lohhof durch die Südbayerischen Meisterschaften in Deggendorf und sicherte sich damit den Titel und das Ticket zur Bayerischen Meisterschaft. In den Gruppenspielen gegen Waldkirchen, Maisach und Weitnau gab das Team von Trainer Heiko Roth in keinen der Sätze mehr als 15 Punkte ab. Auch im Halbfinale gegen den Gastgeber war das 2:0 (-12, -17) nie gefährdet. Im Finale wartete das Team aus Mühldorf auf die Lohhofer und auch diese konnten in zwei Sätzen (-20, -21) besiegt werden.

Ebenfalls ähnlich souverän zogen die U20-Mädels des SV Lohhof durch ihre Vorrundengruppe bei den Titelkämpfen in eigener Halle. Trotz Verletzungsproblemen konnte man die Spiele gegen Mauerstetten, und Sonthofen jeweils klar gewinnen. Auch im Halbfinale gegen Straubing zeigte das Team von Trainer Benedikt Frank eine gute Leistung und zog mit einem 2-0 (-20, -20) ins Finale ein. Hier musste man sich aber am Ende gegen ein gut aufspielendes Eiselfinger Team nach großem Kampf mit 0-2 (21, 23) geschlagen geben. Die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft hat man aber mit dem Vizetitel in der Tasche.

Bei den Südbayerischen Meisterschaften der U12 weiblich in Gotteszell war der SV Lohhof gleich mit zwei Teams vertreten. Die zweite Mannschaft kämpfte über das ganze Turnier, aber konnte erst in ihrer letzten Partie ihren ersten Sieg feiern und belegte damit den 15.Platz. Besser lief es für die 1.Mannschaft, die in ihren Spielen auf dem Weg ins Halbfinale gegen Gotteszell, Taufkirchen, Mauerstetten 2 und Dingolfing keinen Satz abgaben. Hier musste man aber die Überlegenheit von Mauerstetten 1 (10, 14) akzeptieren und auch im kleinen Finale musste man sich der dritten Mannschaft von Mauerstetten mit 2-0 (22, 20) geschlagen geben. Dennoch ist der vierte Platz ein großer Erfolg für die jungen Mädels, die sich damit für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert haben.

Als Außenseiter traten die U12-Jungs bei den Südbayerischen Meisterschaften in Königsbrunn an. Nachdem es in den ersten vier Spielen gegen Königsbrunn, Niederviehbach, Holzkirchen und Deggendorf nicht zu einem Satzgewinn gereicht hat, fanden die Titelkämpfe aber mit zwei abschließenden Siegen über Niederviehbach und Mauerstetten ein versöhnliches Ende für die Jungs von Trainer Christian Dürre. Im Endklassement stand am Ende damit der 13.Platz für den SV Lohhof.

Aber auch zwei Erwachsenen-Mannschaften des SV Lohhof waren an diesem Wochenende im Einsatz. Die 3.Herren-Mannschaft feierte in der Landesliga zwei Siege über Taufkirchen und Garching und hält damit ihre kleinen Chancen auf die Aufstiegs-Relegation am Leben. Dagegen muss die Damen 5 in der Kreisliga nach zwei Niederlagen gegen Harteck und Reichersthausen weiter auf ihren zweiten Saisonsieg warten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.