Anzeige

SVL-Beacherinnen überzeugen beim Supercup in Frankfurt

Sabine Schulz (l.) und Michaela Henry (r.) zeigten beim Smart Supercup in Frankfurt eine gute Leistung
Mit jeweils Platz neun sind die beiden Beachteams des SV Lohhof Henry/Schulz und Ittlinger/Weiland vom Smart Supercup in Frankfurt zurückgekehrt. Dazu ging der Turniersieg beim BVV-Beach-Cup in Velden an Ittlinger/Weiland. Beim Hallen-Bundespokal in Hannover mussten sich die SVL-Spielerinnen mit Platz sieben begnügen.

Die Vorraussetzungen für die SVL-Beacherinnen beim Smart Supercup in Frankfurt waren gut. Auf Grund der zeitgleich stattfindeten Europameisterschaft und eines FIVB-Challenger-Turniers reduzierte sich das Teilnehmerfeld in der Qualifikation auf sieben Teams, von denen sechs den Sprung ins Hautfeld schafften. So sicherten sich sowohl Michaela Henry/Sabine Schulz und Sandra Ittlinger/Yanina Weiland das Ticket für das Hauptfeld. Nach einer Auftaktniederlage gegen Culav/Heinmann sorgten Henry/Schulz mit einem Sieg über das kanadische Team Bansley/Maloney (Nr. 24 der Weltrangliste) für ein Überraschung. Nach der Drei-Satz-Niederlage gegen Schumacher/Seyfferth war dann aber Endstation und die Bayerischen Vizemeister 2011 mussten sich mit Platz neun zufrieden geben. Für Ittlinger/Weiland begann das Turnier ebenfalls mit einer Niederlage gegen die topgesetzten und späteren Siegerinnen Bieneck/Großner. In der Looser-Runde setzten sich die jungen Beacherinnen aber gegen ihre ehemaligen Vereinskolleginnen Fedosova/Niemczyk in zwei Sätzen durch. Nach der abschließenden Niederlage gegen Behlen/Hoppe war dann aber auch Platz neun das Ende der Fahnenstange für Ittlinger/Weiland.

Die bayerische Tour gastierte am vergangenen Wochenende in Velden zum BVV-Beach-Cup. Im Feld der Männer klassierte sich Andreas Gigl an der Seite von Torsten Pohl (Dachau) auf Platz sieben. Das beste Team des SV Lohhof war Simon Osterhold mit seinem Partner Hanns-Kristian Künecke (Neumarkt), welches Platz fünf erreichte. Im Turnier der Frauen erreichten Saskia Niemczyk/Sigrit Niemczyk (Milbersthofen) den neunten Platz. Knapp am Halbfinaleinzug scheiterte Susanne Lehner mit Niki Kaiser (Schwabing), die sich damit auf Platz fünf klassierten. Direkt von Frankfurt ging der weite Weg nach Velden für Sandra Ittlinger/Yanina Weiland. Dieser hat sich aber gelohnt, denn die beiden sicherten sich ohne Spielverlust den Turniersieg beim BVV-Beach-Cup.

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover ebenfalls der Bundespokal der Landesauswahlmannschaftenstatt. Im Kader der Bayern-Auswahl (96/97) standen mit Stefanie John, Maja Hammerschmidt, Diana Ittlinger und Laura Gentner vier Spielerinnen des SV Lohhof. Die Gruppenspiele gegen Schleswig-Holstein, Brandenburg und Bremen konnte das Team um Landestrainer Werner Kiermaier jeweils souverän in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im Viertelfinale wartete nun die Auswahl aus Sachsen auf die bayerischen Mädels. Hier musste man sich leider in zwei Sätzen geschlagen geben und spielte so um die Plätze 5-8. Nach einer Niederlage gegen Niedersachsen und einem Sieg gegen Brandenburg stand am Ende der siebte Platz zu Buche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.