Anzeige

SV Lohhof: Mehr Topspiel geht nicht

Foto: Der SVL möchte am Wochenende nichts mehr, als auch gegen den VV Grimma so feiern
 
Foto: Christina Kock wird am Wochenende wie alle beim SVL ihr letztes Hemd geben
Endlich ist es soweit: Das Spitzenspiel und Highlight der Saison für den SV Lohhof. Am kommenden Sonntag findet um 16.00 Uhr in der Sporthalle des Carl-Orff-Gymnasiums ein echter Kracher statt. Der Tabellenführer und letztjährige Meister VV Grimma ist zu Gast.

SV Lohhof gegen VV Grimma, Tabellenzweiter gegen Tabellenerster, Meister der Saison 2010/11 gegen den Meister der Saison 2011/12. Was will ein Volleyballherz mehr, als dieses Spitzenspiel? Der SV Lohhof ist sehr glücklich darüber, dieses Spiel in eigener Halle ausrichten zu dürfen. Der Verein aus dem Münchner Norden zählt schon lange Zeit zu den Spitzenteams der 2. Bundesliga Süd. Doch man hat zu Beginn der Saison nicht damit gerechnet, um die ersten Plätze mitspielen zu dürfen. Die Mannschaft Franks hat sich in der laufenden Spielzeit aber sehr gut entwickelt und sich dieses Event verdient. Deswegen ist das Match am Sonntag als punktgleicher Zweiter für Spielerinnen, Funktionäre und alle Beteiligten des SV Lohhof der Verdienst für eine gute und harte Arbeit.

Der Gegner aus Grimma – nahe Leipzig – ist seit vielen Jahren unter der Top-Drei der Liga anzutreffen und lieferte sich auch mit dem SV Lohhof bereits viele, packende Duelle. Nach der letzten Saison hatte die langjährige Spielführerin und Punktelieferantin auf der Diagonalposition Christin Stöckmann ihren Rücktritt angekündigt und steht der Mannschaft seitdem als Co-Trainerin zur Verfügung. Allerdings hat sich schon während der letzten Saison gezeigt, dass sie der VV Grimma auf dieser Position mit Annika Boin eine weitere sehr „wertvolle Spielerin“ an Land gezogen hat. Außerdem sind die erfahrenen Stammkräfte und Stützen Finke, Peter und Ebert dem Verein treu geblieben. Ergänzt wird das Team durch die Eckelmann Zwillinge, die sowohl im Sand als auch in der Halle einige Erfolge nachweisen können. Besonders Zuspielerin Julia Eckelmann hatte in der Meistersaison 2011/12 eine große Last zu tragen, nachdem Stammzuspielerin Mandy Grimmer zurückgetreten war. Doch dies meisterte sie sowohl in der letzten als auch der neuen Saison hervorragend. Die Mannschaft um Trainer Munari wird auf den SVL hervorragend eingestellt sein. Am Sonntag wird die Konstanz und Tagesform entscheiden, wer dieses Spiel gewinnen wird.

Beide Teams treffen sich nicht nur im Laufe der Saison zweimal, sondern bestreiten meist auch einige Vorbereitungsturniere mit und gegeneinander. Durch die spannenden Spiele auf hohem Niveau hat sich im Laufe der Jahre ein sehr respektvoller und freundlicher Umgang zwischen beiden Mannschaften entwickelt.

Die Vorbereitungen auf das Topspiel laufen beim SV Lohhof allerdings nicht reibungslos. Leider waren Mittelblockerin Herrmann und Zuspielerin Keferloher gesundheitlich angeschlagen und Karnbaum war auf Grund anstehender, wichtiger Prüfungen mehrmals verhindert. Allerdings ist Spielführerin Utz wieder ins spezifische Training eingestiegen. Ob sie allerdings am Sonntag mit auflaufen und die Mannschaft auf dem Feld unterstützen kann, ist noch fraglich.
„Wir hoffen auf volle Ränge und eine lautstarke Unterstützung der Zuschauer. Schließlich können wir den ersten Tabellenplatz erklimmen und das ist auch ganz klar unser Ziel“, freut sich Trainer Frank auf das Spitzenspiel, „diese Art von Chancen bekommt man nicht oft. Deswegen werden wir alles dafür geben.“ Auch im Kreise der Mannschaft ist die Vorfreude nicht erst seit dem jüngsten Sieg gegen den TV Dingolfing spürbar. „Wir freuen uns wahnsinnig auf das Spiel“, sagte Mittelblockerin Kock stellvertretend für die gesamte Mannschaft, „wir werden am Sonntag unser letztes Hemd geben und kämpfen bis zum Umfallen. Mit den Zuschauern im Rücken ist alles möglich.“

Egal, wie das Spiel am Sonntag ausgehen wird, für Volleyballkenner und Fans des SV Lohhof ist es das Highlight der Saison 2012/13. Deswegen kann der SV Lohhof allen Zuschauern und Bewohnern Unterschleißheims und Umgebung nur ans Herz legen, den Weg in die Sporthalle des Carl-Orff-Gymnasiums zu finden. Denn das erwartete Spektakel am Sonntag ist eine große Werbung für Damenvolleyball in Deutschland. Der SVL ist sehr stolz darauf, ein Teil davon zu sein und hofft, dass sich viele Leute überzeugen lassen und sich nach dem Spiel „neue Fans“ des SV Lohhof nennen.

An diesem Topspiel präsentiert sich das Unternehmen „Big Point“ aus Dachau beim SV Lohhof. Neben vielen Informationen über das Unternehmen, werden die Preise für das Lohhofer Tippspiel von dem Sportladen gesponsert (1. Preis: 1 Ski Helm, 2. Preis: Sporttasche, 3. Preis: Rucksack). Außerdem hat das Management des SV Lohhof die Klassen der Therese Giese Realschule eingeladen und veranstaltet einen Klassenwettkampf. Dabei können die ersten drei Klassen folgende Preise gewinnen: 1. Preis: 100 € für die Klassenkasse, 2. Preis: 1 Beachvolleyballtag mit Volleyball Trainern, 3. Preis: Sportunterricht mit Volleyballtrainern. Dabei ein großes Dankeschön an das Restaurant Sapori. Der Cateringpartner des SV Lohhof hat den Gelbetrag für die Klassenkasse zur Verfügung gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.