Anzeige

Spitzenspiele für Bayernliga-Männer und Regionaliga-Frauen

Benedikt Neumair (l.) und Andreas Gigl (r.) wollen im Spitzenspiel den Überblick nicht verlieren
Zum Prestigeduell und Spitzenspiel in der Volleyball-Bayernliga kommt es für den SV Lohhof am Samstag um 19.00 Uhr beim MTV München. Ebenfalls gegen den Tabellenführer TV Dingolfing geht es für die Regionalliga-Mädels am Sonntag um 13.00 Uhr im Carl-Orff-Gymnasium. In Ingolstadt bestreitet die Damen 3 ihre Auswärtsspiele. Dazu starten SVL-Teams bei den Oberbayerischen Jugend-Meisterschaften.

Viel spannender könnte die Ausgangslage vor dem Spiel am Samstag um 19.00 Uhr zwischen dem MTV München dem SV Lohhof kaum sein. Beide Teams führen mit zwei Niederlagen die Tabelle der Bayernliga an und der Gastgeber aus München weist lediglich einen mehr gewonnenen Satz auf. Der Sieger der Partie der beiden Regionalliga-Absteiger kann auf jeden Fall einen wichtigen Schritt Richtung Wiederaufstieg machen. Die Personalsituation für das Spitzenspiel schaut im Lohhofer Lager auf jeden Fall gut aus, denn SVL-Trainer Heiko Roth kann auf seinen kompletten Kader bauen. Auch erinnern sich die Lohhofer gerne an das Hinspiel, denn damals konnte der SVL die Ausfälle von Michael Mayer und Marvin Polte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kompensieren und einen 3-1 Sieg landen. Doch seitdem haben die Münchner kein Spiel mehr verloren und auch der Heimvorteil im MTV-Dome in der Häberlstraße versprechen eine spannende Begegnung. Der SV Lohhof zeigte aber zuletzt auch ansteigende Form und musste sich in einem Härtetest unter der Woche den Regionalligisten Herrsching nur knapp geschlagen geben.

Ebenfalls zum Spitzenspiel kommt es am Sonntag um 13.00 Uhr im Carl-Orff-Gymnasium. Der SVL empfängt als Tabellendritter den ungeschlagenen Tabellenführer TV Dingolfing. Sicherlich eine ganz schwere Aufgabe für das Team um Trainerin Claudia Mürle, da die Niederbayern im Verlauf der Saison erst fünf Sätze abgeben mussten und sich mit einem Sieg schon drei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft sichern könnten. Doch natürlich wollen Kapitänin Michaela Gluchow alles versuchen um den Gegner ins Wanken zu bringen. Im Hinspiel zeigte man über weite Teile des Spieles eine gute Leistung, aber am Ende musste man sich dennoch mit 0-3 geschlagen geben.

An ihren vorletzten Spieltag der Saison muss die Damen 3 des SV Lohhof in Ingolstadt antreten. Das Team von Interimstrainer Tom Gailer trifft dabei auf den Gastgeber und die Mannschaft vom TSV München-Ost. Während man gegen Ingolstadt, das nur die ersten beiden Saisonspiele verloren hat, als Außenseiter in die Begegnung geht, hofft man in der zweiten Partie gegen München trotz des Ausfalls von Stefanie John auf ein Erfolgserlebnis.

Auch im Jugend-Bereich ist an diesem Wochenende volles Programm mit den Oberbayerischen Meisterschaften. Die U12-Mädels sind in Inning am Start, während die U12-Jungs zur gleichen Zeit in Rott am Inn starten. Und auch in Eiselfing tritt mit der U16 weiblich ein Lohhofer Team an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.