Anzeige

Beachvolleyball zum Mut machen und Leben retten - KiO-BusinessBeachCup

Birgit Winter (Geschäftsführerein Victor's Residenz-Hotels, 1.v.l.) und Matthias Kock (Abteilungsleiter SV Lohhof Volleyball, 4.v.l.) übergaben im letzten Jahr einen Scheck über die Spendensumme von 10.000 Euro an Hartwig Gauder (2.v.l) und Klaus Wolfermann (3.v.l) von KiO
Das Firmen-Beachvolleyball Turnier der Volleyballer des SV Lohhof findet in diesem Jahr zum zweiten Mal unter dem Namen "KiO-BusinessBeachCup" statt. Zusammen mit dem Victor's Residenz-Hotel München will man beim Charity-Event am 14.Juli auf der Beachvolleyballanlage des SV Lohhof eine möglichst große Summe für den Kinderhilfe Organtransplantation e.V. sammeln. Dazu ist auch ein Promi-Team mit deutschen Sportgrößen vertreten.

Bereits zum fünften Mal veranstalten die Volleyballer des SV Lohhof ein Beachvolleyball-Turnier für Firmen und Organisation. Wie im vergangenen Jahr firmiert die Veranstaltung unter dem Namen "KiO-BusinessBeachCup".

Zusammen mit dem Victor's Residenz-Hotel München hatten die Verantwortlichen des SV Lohhof die Idee das Turnier als reines Charity-Event zu veranstalten. Durch die langjährigen Kontakte der Hotelkette war mit dem KiO e.V. schnell ein guter Zweck gefunden.

Der "Verein Kinderhilfe Organtransplantation - Sportler für Organspende e.V. (KiO)" (www.kiohilfe.de) ist ein gemeinnützig und mildtätig anerkannter Verein, der 2004 von den "Sportlern für Organspende" (www.vso.de) gegründet wurde. Im VSO setzten sich mehr als 50 Olympiasieger und Weltmeister sowie prominente Medien-Vertreter schon seit 1998 für die Organspende ein. Besondere KiO Förderer sind Olympiasiegerin Rosi Mittermaier, Franz Beckenbauer und Johannes B. Kerner. Er leistet transplantierten Kindern und deren Familien Hilfe in sozialen und finanziellen Notlagen. KiO ist die einzige übergreifende Hilfsorganisation in diesem lange vernachlässigten sozialen Problemfeld.

Stattfinden wird das Turnier am 14.Juli auf der Beachvolleyballanlage des SV Lohhof. Zwischen 10 und 18 Uhr wird dann von den teilnehmen Firmen und Organisationen beim 4:4-Mixed für einen guten Zweck gebaggert und gepritscht.

Bisher haben sich 25 Mannschaften für den KiO-BusinessBeachCup angemeldet. Damit ist der Teilnehmerrekord aus dem letzten Jahr schon übertroffen. Wenige Startplätze sind jedoch noch frei und von Seiten der Volleyballer des SV Lohhof würde man sich über jedes weitere Team freuen. "Jedes weitere Unternehmen würde die Spendensumme an KiO weiter ansteigen lassen, was natürlich eine tolle Sache wäre. Anmelden kann man sich immer noch über unsere Webseite www.lohhof-volleyball.de", so SVL-Abteilungsleiter Matthias Kock.

Ein Highlight wird sicher der Auftritt des "KiO-Promi-Teams" sein. Wie im vergangenen Jahr sind wieder einige bekannte Sportgrößen für den guten Zweck dabei. Auflaufen werden bisher: Geisenberger (Welt- und Euromapeisterin, Olympia-Bronze Rodeln), Hartwig Gauder (Generalsekretät Sportler für Organspende/KiO, Olympiasieger , Welt- und Europameister Gehen), Klaus Wolfermann (Olympiasieger Speerwurf), Britta Unsleber (zweifache Europameisterin Fußball), Hubsi Steffen (Deutscher Meister Hockey), Uta Freise-Schorn (EM Bronze, 20-fache Deutsche Meisterin Turnen), Sigrid Smuda-Fröschl (internationale Spitze Eisschenlllauf), Adi Hengstenberger (Weltmeister Snowgolf), Michael Sperr (Juniorenweltmeister Bob).

Bei der ersten Auflage des KiO-BusinessBeachCups im letzten Jahr konnte eine stolze Spendensumme von 10.000 Euro erspielt werden. Im Organisationsteam hofft man, dass man auch bei der zweiten Auflage eine ähnlich große Summe erspielen kann und damit wieder vielen Kinder und deren Familien helfen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.