Anzeige

die Willkür der Ärzte - oder auch Geldnot zum Jahresende

Wann? 08.11.2010

Wo? Frauenarzt, Maxfeldhof 5, 85716 Unterschleißheim DEauf Karte anzeigen
Unterschleißheim: Frauenarzt | Wenn man "Willkür" im Lexikon nachschlägt findet man folgende Definition:
ein Verhalten, das nur eigene Interessen und keine Rücksicht auf allgemein gültige Regeln oder Menschen nimmt.
Das trifft sehr genau auf mein Befinden nach meinem letzten Besuch bei meinem - jetzt ehemaligen - Frauenarzt am Maxfeldhof zu.
Dass es jedesmal zur einer mehr oder weniger schwierigen Diskussion kommt, wenn ich mein "Pillen"-Rezept anstatt für 3 Monate für ein halbes Jahr verlange, ist mir inzwischen bekannt, aber nach mehrmaliger Rücksprache mit meiner Betriebskrankenkasse eines bekannten bayerischen Automobilherstellers war mir klar, dass ich durchaus Anspruch darauf habe und diese auch bereitwillig dafür aufkommt.
Genau das sagte ich auch zu meinem Arzt und im Januar und Juni diesen Jahres war auch das Halbjahres-Rezept gar kein Problem.
Nun war es leider wieder soweit, die Packung leer, die Arzthelferin gewohnt zickig, aber ich wollte mich nicht abspeisen lassen, nur weil am Jahresende die Mittel knapp werden. Also bestand ich auf ein Gespräch mit meinem werten Arzt, schilderte nochmal die Lage der Dinge und wurde dann vom kompetenten Weißkittelträger wortlos im Gang stehen gelassen, nachdem Ihm dem Anschein nach die Argumente ausgegangen waren.
Wenn das neuerdings die Umgangsformen mit Patienten sind, na Danke!
Dass zum Jahresende der Etat noch knapper ist, als die restlichen 11 Monate war mir bewusst, aber anstatt das einfach mal zuzugeben muss man sich auch noch herablassend behandeln lassen... traurig, traurig.
Da ist es natürlich sehr gerechtfertigt, dass ab nächstem Jahr 15,5% an Beitrag fällig werden...
0
3 Kommentare
177
H. Weisshaar aus Unterschleißheim | 10.11.2010 | 15:59  
110
politische naivitaet aus Unterschleißheim | 13.11.2010 | 10:13  
1.947
Robert Lutz aus Unterschleißheim | 14.11.2010 | 15:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.