Anzeige

DIE EAV ein Spagat zwischen Humor und Ernst- Die Band gastiert am 6.12 im Ulmer CCU

Wann? 06.12.2010 20:00 Uhr

Wo? Congress Centrum , Basteistraße 40, 89073 Ulm DEauf Karte anzeigen
Die EAV ist am 6.12. diesen Jahres im CCU Live zu sehen und zu hören. Tickets gibt es ab sofort (Foto: Bild: Provinztour)
Ulm: Congress Centrum | Die EAV gelten vor allem live als Garanten für einzigartige Unterhaltung und überraschen ihre Fans immer wieder mit einer spezielle Mischung aus Konzert, Show, Verkleidung und bekannt witzigen Texten. Auf ihrer „Neue Helden“-Tour 2010 kommen die Österreicher im Spätjahr auch nach Ulm und präsentieren am Montag, 6. Dezember, ab 20 Uhr im Congress Centrum neben ihren großen Erfolgen ihr neues Album „Neue Helden … braucht das Land“.

Sie gehören unumstritten zu den Bands mit dem besten Wortwitz des deutschen Sprachraumes. Wer die Combo jedoch nur in der Klamauk-Ecke verortet, der irrt,, denn engagiert waren sie schon immer – was etwa auch der Rechtspopulist Jörg Haider zu spüren bekam. Die Rede ist von der EAV
Tatsächlich eckte die Band durch ihre politischen Statements immer wieder an, vor allem durch ihr Engagement gegen Rechtsextreme.

Die Platten und Konzerte der EAV waren ja zu einem nicht unerheblichen Teil auch stets programmierte Schenkelklopfer. Die großen Hits wie „Ba-Ba-Banküberfall“, „Märchenprinz“, „Küss die Hand, schöne Frau“ oder „Ding Dong“ sind allesamt witzig und mit einem Refrain versehen, von dem jeder einzelne sich bis heute als Evergreen-Ohrwurm behauptet . Doch die bekannten Hits der EAV, sie sind nur vermeintliche Gröhler, die, im Übrigen, mittlerweile am ehesten von Jenen verstanden werden, die damals zu Märchenprinz- oder Ba Ba Banküberfall-Zeiten Kinder waren. „Früher als Kinder, da haben wir’s gesungen und gelacht, heute aber, da verstehen wir was ihr eigentlich sagen wollt…das hören wir immer wieder von den Leuten bei unseren Konzerten“, erzählt der Wort- und Kunstreime-Drechsler Thomas Spitzer. Es ist eine gerne gehörte Bestätigung dafür, dass nicht alles umsonst ist, was den Mann so bewegt. Vor allem der Zorn und das dazu gehörende Kopfschütteln, welches Spitzer und die EAV über die vergangenen Jahre gerade in einer Zeit wie jetzt, mehr als bestätigt.

Auch das neueAlbum „Neue Helden braucht das Land“ hält die EAV wieder mit ihrer Ironie einen Spiegel vor – ganz in alter Frische, als wären mehr als drei Jahrzehnte im Dienste der Allgemeinheit und deren Verunsicherung nahezu spurlos an ihr vorübergegangen.

Karten für das Konzert der EAV gibt es unter der Ticket-Hotline 07 31 / 96 70 70, in Ulm bei der SÜDWEST PRESSE und bei Traffiti im SWU-Servicecenter Ulm Neue Mitte sowie bei der Neu-Ulmer Zeitung, Günzburger Zeitung, Ehinger Tagblatt, der Donau Zeitung in Dillingen, beim Wochenblatt Ravensburg sowie bei allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.provinztour.de..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.