Anzeige

Uetzer Jugendliche dominieren Landesmeisterschaften mit der Luftpistole

Franziska Thürmer ist Landesmeisterin Schüler weiblich 2018 mit der Luftpistole

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Sportschießen auf dem Bundesstützpunkt in Hannover konnte der Uetzer Pistolennachwuchs erneut seine starke Stellung im Niedersächsischen Sportschützenverband untermauern und die Anerkennung des Vereins als Talentnest bestätigen. Bei den Schülern und in der Jugendklasse holten die Uetzer zwei Einzeltitel und beide Mannschaftstitel sowie zwei Silber und eine Bronzemedaille. Stark aufgetreten sind insbesondere wieder die Mädchen, aber auch die Jungen konnten beachtliche Erfolge zeigen.

Landesmeisterin bei den Schülerinnen wurde Franziska Thürmer mit sehr guten 181 Ringen. Bei den Schülern holte sich Phillip Liebrecht die Silbermedaille mit 166 Ringen. Zusammen mit Lisa-Marie Bothe (154 Ringe) konnten sich die beiden so auch den Mannschaftssieg mit insgesamt 501 Ringen sichern. Direkt dahinter, aber außer Konkurrenz und damit nicht in der Medaillenwertung, platzierte sich das Team Uetze 2 (471 Ringe) mit Niels Frederik Lehmann, Torge Ahlers und Lucas Christiansen.

Landesmeisterin mit der Luftpistole in der weiblichen Jugend wurde Marieke Lehmann mit 359 Ringen, gefolgt von Samantha Przyklenk (349 Ringe) und Nina Lüders (348 Ringe). Damit war das Treppchen hier komplett in Uetzer Hand. Auf Platz 4 folgte mit Josephina Oehns (347) eine weitere Uetzerin. Mit diesen Ergebnissen konnten sich das Team Uetze 2 mit Lehmann, Przyklenk, Oehns in der gemischten Mannschaftswertung mit insgesamt 1055 Ringen den 1.Platz sichern. Da Vanessa Seeger und Kim Lara Zeuke vorschießen mussten, wurde die 1. Mannschaft aus dem Fuhsedorf mit 1084 Ringen nicht in die Medaillenwertung aufgenommen. Als Einzelstarterin war in der Jugendklasse zudem Fiona Schojan
angetreten.

Mit 7 Sportlerinnen stellte der Verein aus dem Fuhsedorf ein Viertel aller Teilnehmer in der Jugend. Bei den Schülern waren es mit sechs Starts 20 Prozent.

Mit diesen Erfolgen sieht der Uetzer Verein sich auch bestätigt, im Bereich der Luftdruckwaffen einen Umbau seiner Sportstätte auf modernsten Standard durchzuführen. Als Talentnest bietet der Verein damit eine Zukunftsperspektive als regionaler Stützpunkt für Interessierte am sportlichen Leistungsschießen auch aus benachbarten Vereinen. Diese können in Uetze als Zweitmitglieder aktiv in den Sport eingebunden werden, wobei sie gleichzeitig weiter in der Tradition ihrer jeweiligen Heimatvereine stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.