Anzeige

TSV Friesen Hänigsen Handball: Bericht der (Vor-)Relegation zur Landesliga [06.04.2013]

Uetze: Handball Hänigsen | Am Samstag, dem 6. April, bestritt die männliche B-Jugend des TSV Friesen Hänigsen die Vorrelegation für die Landesliga in der kommenden Saison 2013/2014. Die Gegner der Friesen waren TuS Bothfeld, HSG Badenstedt, TuS Grün-Weiß Himmelsthür und der TS Großburgwedel. Jedoch fand die Vorrelegation nicht in der durch andere Sportaktivitäten besetzten Hänigser Halle statt, sondern in der Sporthalle Uetze.

Das Eröffnungsspiel um 10 Uhr bestritten die Friesen gegen den TS Großburgwedel. Motiviert stiegen die Jungs in das Spiel hinein und führten oftmals mit vier Toren, die sich aber durch Konzentrationsprobleme auf einen Zwei-Tore-Rückstand verringerten. Das Spiel konnte letztendlich 16:14 für den TSV Friesen Hänigsen entschieden werden.

Danach folgte das Spiel TuS Bothfeld gegen den TuS GW Himmelsthür, das Bothfeld durch Siebenmeter-Werfen (nach regulärer Spielzeit 11:11) für sich gewinnen konnte. Nach dem Spiel bezwang der HSG Badenstedt den TS Großburgwedel, mit einem knappen Ergebnis von 15:14.
Mit Bothfeld folgte ein etwas stärkerer Gegner für die Friesen. Konzentriert begannen sie das Spiel und führten ein ausgewogenes Handballspiel gegen den TuS Bothfeld aus. Leider ließ zum Ende hin die Konzentration der B-Jugend nach, so dass sie das Spiel mit 14:11 verlor.

Es folgte die Partie TuS GW Himmelsthür gegen HSG Badenstedt, die Himmelsthür deutlich für sich gewinnen konnte (20:8). Der TuS Bothfeld bezwang den TS Großburgwedel mit keiner großen Anstrengung (20:9). Somit standen die Favoriten fest: TuS Bothfeld und TuS GW Himmelsthür.

Davon ließen sich die Jungs des TSV Friesen Hänigsens jedoch nicht beeindrucken und blickten ihem Spiel gegen TuS GW Himmelsthür offen entgegen. Leider stand die Abwehr der Friesen nicht gut und somit machten sie es den Himmelsthürern im Angriff zu leicht.

Kritisch und unzufrieden zeigte sich Trainer Ingo Hellmann in der Halbzeitansprache. Jedoch konnte das Gesagte nicht umgesetzt werden und die Friesen verloren das Spiel mit einem Sieben-Tore-Unterschied mit 19:12.

In den Partieen TuS Bothfeld gegen HSG Badenstedt und TuS GW Himmelsthür gegen TS Großburgwedel setzten sich Bothfeld (18:10) und Himmelsthür (14:9) durch.

Das letzte Spiel der Vorrelegation bestritten die Hänigser gegen den HSG Badenstedt. Die Badenstedter gingen sehr unmotiviert in das Spiel und somit machten sie es den Hänigsern umso leichter, einen großen Vorsprung zu erreichen. Nach der Halbzeit schickte der B-Jugend-Trainer nocheinmal den jüngeren Jahrgang der B-Jugend aufs Feld, damit sie, wie der ältere Jahrgang, genug Spielzeit hatten. Sie entschieden das Spiel dann mit einem Ergebnis von 22:12 für den TSV.

Die B-Jugend des TSV Friesen Hänigsen qualifizerte sich mit Platz 3, hinter dem TuS GW Himmelsthür sowie TuS Bothfeld und vor dem HSG Badenstedt, für die Landesligarelegation.

Dem TS Großburgwedel gelang es nicht, die Relegation zu erreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.