Anzeige

TSV Friesen Hänigsen Handball: 1. Damen - Akzeptable Heimniederlage [6.4.2013]

Uetze: Handball Hänigsen | Die Saison neigt sich dem Ende und die 1. Damen des TSV Friesen Hänigsen erwartete den TuS Empelde zum Punktspiel. Wie eingebrannt waren die Erinnerungen vom letzten Spiel vorhanden: Verletzungs- und Zeitstrafenreich! Am Samstag, dem 6. April, um 20:15 Uhr, war es dann soweit.

Leider trat der angesetzte Schiedsrichter nicht an, so dass improvisiert werden musste. Die Entscheidung fiel und beide Seiten stellten einen Schiedsrichter zur Verfügung. Vielen Dank hier an Jens Voltmer. Vorab des Spiels verdeutlichte Trainer Mike Koschinsky noch einmal die Ziele: Keine Verletzungen und keine 40 Gegentore.

Zum Anfang der 1. Halbzeit kamen die Friesen-Damen schwer ins Spiel. Im Angriff gab es nur schwer ein Durchkommen, da die Empelder sehr offensiv standen. Doch nach ein paar misslungenen Torwürfen kämpften die Damen sich durch und erzielten Tore. In der Abwehr wurde dagegen von Anfang an ordentlich gearbeitet. Die aktive Zusammenarbeit und eine positionierte 6:0-Abwehr ließen Empelde ins Straucheln kommen, so dass viele Torversuche verhindert werden konnten. Ohne Verletzungen ging es mit 14:14 in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit begann nicht gut für die Friesen. Die Konzentration der Abwehr ließ nach und im Angriff schien es so als wären die Spielerinnen mit dem Kopf noch in der Kabine. Zu viele Fehlpässe und unbedachte Aktionen ließen das Torkonto nur langsam ansteigen. Hinsichtlich war es keine Überraschung, dass die Empelder sich einen starken Torvorsprung holten. Zum Ende hin wurden die letzten Kraftreserven noch einmal aktiviert, sodass es zu einem akzeptablen 24:32 für die Empelder kam.

Es spielten: Anika Koschinsky, Natalie Karau (Torfrau), Mascha Zeitler, Anke Kallmeyer (7), Anke Wittig (6), Ina Meyer (6), Karen Beinsen (1), Lena Stützer, Vanessa Meyer, Heike Voltmer (4), Janine Kloth, Julia Schäfer, Nadine Meyer (Torfrau).


Ankündigung: Am Freitag, dem 3. Mai, um 20:45 Uhr, tritt die 1. Damen zum Halbfinal-Pokalspiel gegen den TuS Empelde an. Die Mannschaft hofft hier auf viel Unterstützung von den Familie, den Freunden und natürlich den Handballern!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.