Anzeige

SV Uetze II macht das halbe Dutzend voll

Uetze: 08er Sportplatz | Am Ende war es den Spielern der 2. Herren des SV Uetze 08 anzusehen. Nach der 2:5-Niederlage in Altwarmbüchen am vorigen Wochenende wollte die Mannschaft von Coach Daniel Bender unbedingt zeigen, dass die zwei gewonnenen Spiele zum Anfang der Saison kein Zufall waren.
Am Ende sprang gegen den Tabellenletzten SV Sorgensen in einem von unzähligen harten Zweikämpfen geprägten Spiel am heutigen Sonntag, 08.09.2013, ein ungefährdeter und teilweise überragend herausgespielter 6:0-Sieg heraus, der in dieser Höhe nicht ganz erwartet worden war.

Dabei zeigten die Uetze von Anfang an, dass sie durchaus gewillt waren, das vergangene Wochenende vergessen zu machen. Den Ertrag für viele gewonnene Zweikämpfe und mehr Ballbesitz erntete Uetze nach 16 Minuten, als Philipp Amann auf rechts die Linie runter geschickt wurde, sich im Strafraum im Zweikampf geschickt durchsetzte und mit einem harten Pass in die Mitte Stürmer Rene Aehlig fand, der den Ball nur noch über die Linie grätschen musste.

Die gewohnte Uetzer Ungenauigkeit und das Glück der Sorgenser verhinderte dann lange Zeit eine deutlichere Führung.
Für diese sorgte dann Bastian von Grünhagen mit seinem ersten Saisontreffer, der den Ball nach erstklassiger Flanke vom wieder genesenen Christoph Beere am Torwart der Gäste vorbeilegte (39. Minute).
Das 2:0 war dann auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit, die deutlich ereignisreicher wurde, begann gleich mit einem Paukenschlag.
Der Pass in die Schnittstelle der Abwehr des Kapitäns Damian Saber spitzelte der von links in den Strafraum gelaufene Jakob Dimitroff so am Torwart vorbei, dass der Ball seelenruhig ins Tor trudelte, was den Uetzer Jubel grenzenlos werden ließ (46. Minute).

Ebendieser Jakob Dimitroff hatte dann zwei Minuten später die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, als er nach langem Pass von Bastian von Grünhagen die Unaufmerksamkeit des heraus gelaufenen Torwarts nutzte und den Ball an ihm vorbeilegte. Anschließend war er gedanklich dann schon beim Jubel, während er den Ball an den Außenpfosten schoss, von wo aus der Ball ins Aus ging.

Das Spiel durfte dann aber der Altmeister Christoph Bähre, heute als überragender Spielmacher agierend, entscheiden, als er eine Flanke vom gewohnt starken Philipp Amann aus 16 Metern nach brasilianischem Vorbild Volley unter die Latte donnerte (51. Minute).

Der SV Sorgensen, der bis dahin nur einen Torschuss auf das Tor vom beschäftigungslosen Ruben Denker abgab, beschränkte sich in der Folge noch weniger auf das Fußball spielen, als vielmehr auf überharte Fouls und Pöbeleien gegenüber Uetze und dem Schiedsrichter.

Berkhan feiert umjubeltes Debüt



In der 57. Minute folgte dann ein weiteres Highlight, als mit Lasse Berkhan der "weiße Neymar" für Christoph Bähre eingewechselt wurde. Berkhan war erst vor dieser Saison nach langen und zähen Verhandlungen vom Tus Bröckel losgeeist worden und konnte diese Saison verletzungsbedingt noch kein Spiel bestreiten.

Für das 5:0 sorgte jedoch nicht Berkhan, sondern Damian Saber in der 69. Minute, der nach mustergültiger Ecke von Philipp Amann von der linken Seite den Fuß hinhielt und sich anschließend für sein zweites Saisontor feiern ließ.

In der Folge konnte sich Uetze ein bisschen zurückhalten, was allerdings nicht für Sorgenser galt, die sich innerhalb von vier Minuten vier gelbe Karten einhandelten und als Krönung noch ihren kurz zuvor eingewechselten Stürmer wegen einer Tätlichkeit und der darauf folgenden roten Karte verloren.

Dennis Wittneben setzt Schlusspunkt



Uetze zeigte sich jedoch unbeeindruckt ob der Aggressivität der Gäste und ließen den Ball weiterhin gut laufen, so dass der ebenfalls zuvor eingewechselte Dennis Wittneben in der 87. Minute den Schlusspunkt zum 6:0 setzen konnte, indem er den Ball nach zwei schnellen Haken vor dem Strafraum im langen Eck unterbrachte.

Somit haben die Uetzer jetzt drei ihrer vier bisherigen Spiele gewonnen und stehen mit 9 Punkten punktgleich hinter dem SV Fuhrberg auf Platz 2. Jedoch haben Uetze und Fuhrberg jeweils ein Spiel mehr als die anderen Mannschaften der 2. Kreisklasse.

Die nächsten Punkte kann Uetze am kommenden Sonntag, den 15. September, um 15:00 Uhr holen, wenn die Mannschaft von Daniel Bender zum Derby in Obershagen antritt.

Aufstellung: Ruben Denker – Markus Wysocki – David Schultz, Rocco Stoll – Dennis Aehlig, Bastian von Grünhagen - Philipp Amann (Dennis Wittneben, 75. Minute), Christoph Bähre (Lasse Berkhan, 57. Minute), Jakob Dimitroff – Rene Aehlig, Damian Saber (Henrik Baars, 69. Minute)

Bank: Gordon Schecker, Marco Reupke, Dennis Kmiecik

Tore: 1:0 Rene Aehlig (16.), 2:0 Bastian von Grünhagen (39.), 3:0 Jakob Dimitroff (46.), 4:0 Christoph Bähre (51.), 5:0 Damian Saber (69.), 6:0 Dennis Wittneben (87.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.