Anzeige

Sieben Starts für SVN-Schwimmer bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften

von links: Nico Schröder, Annalena Jacob, Judith Fobbe, Trainer Ole Bedey
Uetze: SV Nienhagen und Hänigsen | Annalena Jacob, Judith Fobbe und Nico Schröder treten vom 22. bis 25. November bei den Kurzbahnmeisterschaften an. In der Wuppertaler Schwimmoper werden rund 850 Aktive aus knapp 180 Vereinen, darunter Britta Steffen und Paul Biedermann, um die nationalen Kurzbahntitel schwimmen.
„Unsere jungen Sportler sind hochmotiviert und wollen sich bei diesem national hochklassigen Wettkampf erfolgreich präsentieren. Wir haben uns zielgerichtet gut vorbereitet und alle drei sind in der Lage ihre sehr guten Leistungen aus dem Landesentscheid von vor zwei Wochen zu toppen“, so der Ausblick des Trainers Ole Bedey.
Die Qualifikation lief über ein Ranking der Top 100 in allen Schwimmdisziplinen. Es werden nur Platzierungen in der offenen Klasse vergeben, was den Nienhägern Wettkampfhärte auf höchstem Niveau abverlangen wird. Annalena Jacob startet über 50 und 100 Meter Freistil, sowie über 50m Rücken. Das fünfzehnjährige Sprinttalent hat berechtigte Chancen einen der Finalläufe über 50m Freistil zu erreichen. Die Langstreckenspezialisten Judith Fobbe und Nico Schröder nehmen die Wettkämpfe über 800 und 1500 Meter Freistil in Angriff.
In Wuppertal bietet die Schwimmoper mit seiner reizvollen Architektur den Schwimmern beste Möglichkeiten für Top-Leistungen im Becken. Auf den Tribünen finden 1600 Zuschauer Platz, was zusammen mit der zentralen Citylage des Bads, die besondere Atmosphäre dieser Meisterschaft ausmacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.