Anzeige

Sie jubeln wieder! Uetze startet mit Sieg ins Jahr 2012

2:1 Sieg über Fuhrberg! Uetze II startet gut ins neue Jahr!

Die Vorbereitung ist vorbei und der erste Spieltag im neuen Jahr konnte beginnen.
Bereits knapp eine Stunde vor dem vereinbarten Treffpunkt waren einige Spieler der zweiten Herren vom SV Uetze 08 vor Ort um sich auf das Spiel einzustimmen und die 3. Herren bei ihrem Spiel gegen Hämelerwald zu unterstützen.
Einige stellten sich schon auf ihre neue Position ein, denn über die Winterpause hatte es einige Veränderungen gegeben. So spielte am heutigen Tage Robin Knoche das erste Mal von Beginn an auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers, Roberto Cerro auf Rechtsaußen und Kim Grundstedt diente als Manndecker seinem Team.
Als es dann endlich ans Aufwärmen ging fand Trainer Daniel Bender scheinbar die richtigen Worte um sein Team zu motivieren. Denn bereits in den ersten Minuten war das Spiel von Angriffen der Uetzer geprägt, so konnte Damian Saber nach einem super Pass von Dennis Kmiecik den Ball nicht mit genug Kraft in die Mitte bringen, wo Rene Aehlig zum Torschuss bereit stand.
In Folge dessen wurde das Spiel durch mehrere, teilweise unverständliche, Abseitspositionen unterbrochen und so der Spielfluss beiden Mannschaften mehr oder weniger genommen.
Zusätzliches Aufsehen erregte der Schiedsrichter dann, als er in der 15. Minute zwar ein Foul an Robin Knoche im Strafraum geahndet hatte, jedoch statt auf Elfmeter auf indirekten Freistoß entschied, der letztendlich dann leider nicht viel einbrachte.
Nach gut 30 Minuten dann das hochverdiente 1:0!
Einer der wenigen Angriffe der Fuhrberger endete mit einem Schock für eben diese. Gordon Schecker schnappte sich den Ball und lief bis zur Mittellinie durch. Als der Verteidiger, der eigentlich Damian Saber zugeteilt war, rausrückte spielte er den Ball gekonnt in den Lauf von Saber, der noch bis zur Grundlinie durchsprintete und den Ball genau auf den Kopf von Rene Aehlig flankte. Mit all seiner Kraft setzte er sich gegen seinen Gegenspieler durch und konnte das Leder aus gut 6 Metern im Tor unterbringen.

Nach diesem Tor schalteten die Uetzer dann einen Gang zurück, was besonders durch fehlende Laufbereitschaft und Angriffslust auffiel.

Als es dann doch mal wieder zu einem Angriff der Heimmannschaft kam wurde es auch direkt gefährlich. Nach einem Angriff der Fuhrberger schaltete Roberto Cerro am schnellsten und schickte den bereits gestarteten Robin Knoche mit einem sehenswerten Pass in Richtung des 16ers. Dort angekommen fehlte dem defensiven Mittelfeldspieler allerdings die Kraft den Ball noch auf den mitgelaufenen Damian Saber zu spielen. Der Torwart fing den Pass locker ab und konnte den nächsten Angriff einleiten.
Bis zur Halbzeit gab es dann keine weiteren nennenswerten Torraumszenen und so konnte die erste Halbzeit nach 45 Minuten pünktlich abgepfiffen werden.

Halbzeitstand: Uetzer 1:0 Fuhrberg

Zur zweiten Halbzeit keine Wechsel auf Seiten der Uetzer.
Nach dem Seitenwechsel begann das Spiel auf beiden Seiten an Aggressivität zuzunehmen. So mussten sich in hälfte 2 Bastian v. Grünhagen, Michael Löwe, Rene Aehlig, Kim Grundstedt und Damian Saber, bei dem der Schiri versehentlicher Weise sogar die rote Karte zeigte, sie jedoch im Anschluss zurücknahm, mit einer Gelben Karte abfinden.
Ca. in Minute 60 dann der Schock! Nach einem missglücktem Versuch den Ball in den Lauf der Stürmer zu befördern konnten die Fuhrberger einen der wenigen Konter ihrerseits einleiten. Der stark aufspielende Spielmacher umkurvte Torwart Mark Mußmann gekonnt und schob zum 1:1 ein.
Das kam unerwartet für alle Beteiligten und dementsprechend feierten die Fuhrberger auch ihr Tor.
In der Folge dieses Gegentreffers lief bei Uetze nicht mehr viel zusammen. Man verpennte es in die Zweikämpfe zu gehen und lies sogar einige Chancen für die Gegner zu. Die Aussichtsreichste davon wurde allerdings (zum Glück) leichtfertig vergeben. Der Angreifer von Fuhrberg lief allein auf Torwart Mark Mußmann zu, der den Winkel gut verkürzte, jedoch 2 mal an dem, sich mit dem Ball wendenden, Angreifer vorbeisprang und Glück hatte , dass dieser die Chance zur Führung vergab.
Nun musste Daniel Bender reagieren und tat dies, indem er in kürzeren Abständen Michael Löwe, Dennis Wittneben und Philipp Amann für Jakob Dimitroff, Gordon Schecker und Rene Aehlig brachte.
Diese Einwechslungen bewiesen sich einmal mehr als Glücksgriffe, denn anschließend begann Uetze wieder das Spiel an sich zu reißen und Fuhrberg mehr und mehr unter Druck zu bringen.
Nach einer Hereingabe von Dennis Wittneben verpasste es Michael Löwe nur knapp den Ball vor dem Verteidiger zu bekommen.
Keine 5 Minuten später dann das 2:1 für Uetze!
Wieder brachte ein Konter die Führung für die Heimmannschaft. Michael Löwe schickte Damian Saber auf Außen mit einem schönen Steilpass. Dieser ließ sich nicht 2-mal bitten und zog mit dem Ball in die Mitte. Ein kurzer Doppelpass mit Roberto Cerro machte die Bahn frei und Saber hatte keine Probleme den Ball hoch am Torwart vorbei ins lange Eckt zu schicken. Ein schöner Spielzug mit umso schönerem Ende für Uetze!
Dieses Tor wirkte auf die Fuhrberger wie ein Genickbruch, weshalb Uetze keine großen Schwierigkeiten mehr hatte den Sieg „nach Hause“ zu fahren. Im Gegenteil, denn die neu formierte Offensive hätte durchaus noch die Chance gehabt auf 3:1 zu erhöhen, ließ diese Chance jedoch aus.

Fazit: Wenn man in einigen Situationen in der ersten Halbzeit nicht auf Abseits entschieden, und statt indirektem Freistoß Elfmeter gegeben hätte, dann wäre das Spiel vermutlich bereits nach 45 min. entschieden gewesen. So wurde es spannend gehalten und am Ende dann mit dem nötigen Quäntchen Glück doch noch für Uetze entschieden.

Aufstellung:
Mark Mußmann – Kim Grundstedt, Markus Wysocki, Dennis Kmiecik, - Robin Knoche, Gordon Schecker (Dennis Wittneben) , Jakob Dimitroff (Michael Löwe), Roberto Cerro, Bastian v. Grünhagen, Rene Aehlig (Philipp Amann), Damian Saber

Tore: Rene Aehlig, Damian Saber

.........................................................................................................Damian Saber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.