Anzeige

HAJ Hannover Marathon #stayathome - Virtual Run

Obershagen – ein Ort mit dörflichem Charakter.
Uetze: Feldmark | Mit dem 30. Hannover Marathon 26.04.2020 war ein glanzvolles Laufereignis in der Landeshauptstadt geplant. Doch dann trat Anfang des Jahres SARS-CoV-2 aus der Virenwelt auf die Weltbühne. Menschenansammlungen wurden verboten. Maximal sind Gruppen von zwei Personen mit einem Mindestabstand von zwei Metern in der Öffentlichkeit erlaubt. Ziemlich schlechte Voraussetzungen für einen Lauf in der Größenordnung von 26.792 Teilnehmern (2019). Vorarbeiten waren vom Eichels Event Team schon reichlich geleistet und rund 1.500 kg fertige Medaillen lagen für die Finisher bereit.

Die Eichels-Mannschaft zog sich zur Beratung zurück und gab nach kurzer Zeit bekannt „Wir laufen trotzdem. Jeder für sich und doch alle miteinander!“ Der virtuelle Startschuss ist um 09:00 Uhr oder so etwa. Gelaufen wird auf einer Strecke nach Wahl in einer individuellen Geschwindigkeit. Um das persönliche Laufveranstaltungsgefühl zu erhöhen, bietet Eichels-Event den Teilnehmern an, ihnen die Startnummern und die obligatorische Teilnehmermedaille zuzusenden.

„So sind sie die Läufer. Manchmal ein wenig wundersam.“ Denke ich mit meiner Medaille in der Tasche und stehe hinter einer imaginären Startlinie auf der Dorfstraße. Verteilt am Körper sind Sportuhr, Kleinstativ, Selfiestick und Kamera für´s Fotoshooting. Alles dabei. So ein Ereignis muss dokumentiert werden. - Aber wie fotografiert man eine Großlaufveranstaltung, wenn sich absolut kein anderer Laufsportler blicken lässt?
08:00 Uhr. Los geht’s. Auf der 10-km-Strecke. Von Uetze-Hänigsen über Obershagen, dann durch die Feldmark bis zur Wendestelle im Wald Richtung Burgdorf-Otze und zurück: Der Virtual HAJ Marathon Hannover 2020 des Spargelsprinters. Bei fantastischem Laufwetter.

Es ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftig die Großlaufveranstaltung allein zu erleben. Mit umgebundener Startnummer durch den Ort zu laufen und Frühaufsteher zu überraschen. Die reagieren ziemlich einheitlich und versuchen, mich nicht wahrzunehmen.
Erinnerungen an meine letzte Teilnahme beim HAJ-Lauf über die 10-Kilometer-Strecke melden sich sporadisch bei mir. Da haben auf dieser Distanz 2018 so bummelig 4.082 Athleten gefinisht und sicher konnte niemand eine solche Situation wie 2020 ahnen. Der Verursacher ist so etwa 0,00014 mm groß und einige Forscher sind sich nicht einmal sicher, ob es sich um Leben handelt oder nur um ein außer Kontrolle geratener Schnipsel der Nukleinsäure: Das Corona-Virus SARS-CoV-2. Ein absolutes Erfolgsmodell. - Aus seiner Sicht.

Vielen Dank an Frau Eichel für die Organisation des Virtual Laufs. Obwohl ich meine Strecke schon vorher genutzt habe war es ein ganz besonderes Erlebnis für mich an diesem StayatHomeRun teilzunehmen.

Es folgen 16 Fotos mit 13 (!) Selfies:
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.