Anzeige

Blitzstart ebnet A-Jugend den Weg zu drei Punkten

Uetze: 08er Sportplatz | Der gestrige Samstag, 24.11.2012, hielt für die A-Jugend des SV Uetze 08 die Chance parat, sich im Abstiegskampf in der 1. Staffel der Kreisliga Hannover Stadt Luft zu verschaffen und sich vom letzten Platz zu distanzieren. Die Mannschaft, die es galt zu schlagen, war die A-Jugend des SV Polizei Hannover, die sich in der aktuellen Saison als Minimalisten betätigten und mit nur 17 geschossenen Toren auf 16 Punkte kamen und somit den fünften Tabellenplatz belegten.

Bei den Uetzern hat sich die Personalsituation in der letzten Woche nach der unglücklichen 2:3-Niederlage bei Sparta Langenhagen entspannt. So konnten Spielmacher Joey Knoche und Abräumer Marco Reupke von Anfang an spielen.

Dennoch haben sich die Trainer Kim Grundstedt und Matthias Götting, die aufgrund persönlicher Angelegenheiten vom Trainer der 1. Herren, Nils Grundstedt, vertreten ließen, die Mannschaft enorm umgestellt. Alexander Taranucha, der sonst als Spielmacher agierte, übernahm gegen Polizei Hannover die Rolle des Libero, in der Björn Kölling seit der Verletzung des etatmäßigen „letzten Mannes“ Janosch Westmann zumeist unglücklich spielte. Auch Ersatz-Kapitän Sebastian Kunze kam zurück in die Mannschaft und spielte genau wie Björn Kölling als Manndecker vor Alexander Taranucha.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. Die wenigen Zuschauer hatten noch nicht ihren Platz eingenommen, da kam der SV Uetze schon nach einer schönen Ballstaffette durchs Mittelfeld nach vorne, wo Joey Knoche auf rechts den Sprint anzog, den Ball in den Rücken der Abwehr passte und Engin Bayir den Ball vorerst nicht am Torwart des Gegners vorbeibringen konnte. Dann stand aber der Torjäger vom Dienst, Alexander Wöhler, genau da, wo er zu stehen hatte und brachte den Abstauber sicher im Netz unter (2. Minute).

Den Uetzern merkte man in dieser Frühen Phase der Partie die Bissigkeit an, die sie in den letzten Monaten so oft vermissen ließen, so dass eine ordentliche und konzentrierte Mannschaftsleistung die Gegner vom eigenen Tor fernhielt.
In der 8. Minute hätte es schon die kleine Vorentscheidung geben müssen, erneut Alexander Wöhler vergab jedoch nach schöner Joey-Knoche-Flanke von rechts am Sechzehner per Volley.

In den folgenden Minuten lieferten sich die beiden Teams bei zunehmend schlechten Platzverhältnissen einen verbissenen Kampf im Mittelfeld, bei dem sich jedoch beide Mannschaften eher neutralisierten und die Torhüter folglich wenig zu tun bekamen.

Erst in der 43. Minute kamen die Uetzer zu einer nennenswerten Szene im gegnerischen Strafraum, als Sebastian Kunze nach einem Freistoß von Joey Knoche am ersten Pfosten den Ball unter Kontrolle brachte, jedoch in Rücklage geriet und den Ball nur noch in den dunklen Uetzer Nachmittagshimmel schoss.

Zu wenig haben die Uetzer in den ersten 45 Minuten aus ihren Chancen gemacht, so dass zu befürchten war, dass sie für ihre Nachlässigkeit in der zweiten Halbzeit noch bestraft würden.


Halbzeitstand: SV Uetze 08 1:0 SV Polizei Hannover


Die zweite Halbzeit gingen die Uetzer wieder schnell an. Alexander Wöhler konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und legte auf Jakub „Kuba“ Klups zurück, der jedoch am Strafraum-Eck den Ball nicht richtig traf und der Ball so knapp am Tor der Hannoveraner vorbeirauschte (48.).

Auch in der nachfolgenden Situation war Alexander Wöhler beteiligt. Die Ecke von rechtes wurde abgewehrt, so dass Joey Knoche eine zweite Chance bekam und den Ball flach auf den ersten Pfosten brachte, wo ebenjener Alexander Wöhler direkt abzog, den Ball aber nur ans Außennetz schoss.

In dieser Phase der Partie kippte das Spiel klar zu Gunsten der Uetzer, was nicht zuletzt der starken Defensive um den herausragenden Alexander Taranucha zu verdanken war.

Doch auch der SV Polizei Hannover kam zu Chancen. So war es Adrian Otte, der in der 58. Minute auf der eigenen Linie genau richtig stand, als die Nummer 8 des SV Polizei eine Ecke mit dem Kopf auf die kurze Ecke verlängerte.

Die 76. Minute ließ dann alle, die es mit dem SV Uetze 08 hielten, aufatmen. Nach einem scharf getretenen Freistoß aus dem linken Halbfeld von Joey Knoche, hielt wieder die Nummer 8 der Gegner den Kopf hin und verlängerte den Ball unhaltbar ins lange Eck des eigenen Tores.

Die Kuriosität des Spiels ereignete sich dann in der 86. Minute, als der Spieler mit der Nummer 11, welcher vorher vom Schiedsrichter mit einer 5-Minuten-Strafe bedacht wurde, nach mehrmaligem Ermahnen als außenstehender Spieler die Rote Karte sah. Für den Spieler besonders bitter: Nicht er, sondern sein Trainer hatte permanent die Entscheidungen des Schiedsrichters kommentiert.

Doch in Unterzahl schien bei den Hannoveranern schließlich etwas zu gehen. Die Uneinigkeit in der Uetzer Abwehr konnte die Nummer 9 in der 91. Minute nutzen, um Torwart Sven Thiele auszuspielen und den Ball mühelos im Tor unterzubringen.

Dieses Tor war jedoch nur ein kleiner Wehrmutstropfen, so dass der SV Uetze 08 kurze Zeit später als Sieger feststand und somit wichtige drei Punkte gutgeschrieben bekam, die ihnen im Abstiegskampf zwar keinen Positionswechsel brachte, dahingegen jedoch den Rückstand auf das rettende Ufer erheblich verkürzten.

Die A-Jugend beeindruckte in diesem Spiel mit einer geschlossenen und vor allem entschlossenen Leistung, bei der sich die Spieler gegenseitig motivierten und am Ende ein verdienter, wenn auch knapper Sieg herauskam. Besonders hervorzuheben ist die kompakte Defensive, in der Sebastian Kunze und vor allen Dingen der überragende Alexander Taranucha den Unterschied ausmachten.

Kommende Woche Samstag, 01.12.2012, steht nun das erste Rückrundenspiel und gleichzeitig das letzte Spiel 2012 an, in dem Uetze auswärts im Derby gegen die JSG Immensen/Sievershausen/Arpke um 15:30 Uhr weitere drei Punkte einfahren kann und somit erstmals seit dem ersten Spieltag die Abstiegsplätze verlassen kann.


Endstand: SV Uetze 08 2:1 SV Polizei Hannover


Aufstellung:
Sven Thiele – Sebastian Kunze, Alexander Taranucha, Björn Kölling – Marco Reupke, Felix Bode-Pröve – Jakub „Kuba“ Klups, Joey Knoche, Georg Claus – Alexander Wöhler, Engin Bayir

Bank: Jannik Reupke, Adrian Otte, Nico Hennigs, Gilbert Meier-Homann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.