Anzeige

Antonia lässt Tief Daisy kalt

Eine mächtige Portion Arbeitswille, Ausdauer und Gelassenheit gehört schon dazu, wenn man bei diesen Wetterbedingungen etwas bewegen möchte. So nahmen sich die Helfer des Reitverein Dollbergen ein Beispiel an der 10 jährigen Schleswiger Kaltblutstute Antonia, die trotz des Schneetiefs Daisy voller Tatendrang einen Eichenstamm nach dem anderen zuverlässig aus dem Wald zog. Mit schwerem technischen Gerät wäre bei der Wetterlage nicht viel erreicht worden - Zudem ist der Einsatz von Arbeitspferden forstschonend und effektiv zugleich, bestätigt Harald Schardelmann, der als Fachmann im Umgang mit Arbeitspferden für die Holzrückaktion vom Reitverein Dollbergen hinzugezogen wurde.

Mit dem geborgenen Holz wird der Reitverein im Frühjahr seine neue, direkt am Reitvereinsgelände gelegene Weidefläche einzäunen können. Damit geht für die Dollberger Reiter ein lang ersehnter Wunsch nach einer vereinsnahen Weidefläche in Erfüllung.

Für Antonia gab es zur Belohnung nach diesem Tag eine doppelte Ration Kraftfutter, es wird sicherlich nicht Ihr letzter umweltfreundlicher Arbeitseinsatz gewesen sein. Zudem steht die nächste Kutschfahrsaison der kleinen Fahrsparte des Vereins auch fast vor der Tür.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Uetze | Erschienen am 18.02.2010
4 Kommentare
513
Reinhard Degotschin aus Uetze | 10.01.2010 | 20:05  
173
K. Wangelin aus Uetze | 10.01.2010 | 20:38  
9.703
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 10.01.2010 | 23:00  
513
Reinhard Degotschin aus Uetze | 11.01.2010 | 18:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.