Anzeige

Im Detail - Dahrenhorst im Burgdorfer Land

Fotografie © OKOK TELEVISION
Uetze: Dahrenhorst | Vor 40 Jahren entstand in Dahrenhorst zwischen Altmerdingsen und Uetze nach großflächigem Kiesabbau der Irenensee. Dieser See dient seit 1971 der Naherholung und hat Freunde im ganzen noddeutschen Raum. Selbst Berliner haben hier ihren zweiten Wohnsitz, in dieser wunderschönen Landschaft. Betreiber dieses Geländes, bestehend aus Ferienhäusern, Bungalows, Mobilheimen und Campingplatz, ist die Familie Meinecke.

Friedrich Wilhelm Meinecke treffen wir am Südufer. Susanne Schumacher und Friedrich Wilhelm Meinecke kennen sich bereits seit vielen Jahren und so ist die Atmosphäre gleich sehr freundlich und offen. Naturnah, ökologisch und umweltverträglicher Tourismus sind Schlagworte die in dem Konzept zum Erholungspark eine große Rolle Spielen. Er selbst freut sich immer wieder über Gäste, die zunächst den See als Ziel wählen und dann das Interesse für die Umgebung entdecken. So rücken sehr typischen Abläufe z.B in der Landwirtschaft, in der Natur oder zur Geschichte der Region in den Fokus.

Der Platz hat eine Größe von 437 000 m² und ist in rund 600 Parzellen mit einer Größe von 80 bis 125 m² unterteilt.

Die Anpassung an die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste im Zusammenhang mit der Freizeitgestaltung und des Freizeitverhaltens machen das Erfolgskonzept "Irenensee" aus. Zum 40 jährigen Jubiläum wird es ein Klassik Open Air Konzert auf dem Gelände geben.

Der See wird in zweiter Generation der Familie Meinecke geführt. Landwirt und Gründer des Freizeit- und Erholungszentrum war der Vater Meinecke, der zu ehren seiner Frau Irene, den See "Irenensee" nannte.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das ca 120 ha große Naturschutzgebiet Spreewaldsee. In diesem ebenfalls vor Jahrzehnten künstlich und doch naturnah angelegtem Idyll ist ein Wohnen mit Seeblick möglich. Die Verkehrsanbindung ist über die B188 mit dem PKW und dem Bus gut gegeben.

Eine erste urkundliche Erwähnung erfolgte im 16. Jahrhundert durch die Kötjemühle. Einer 1928 stillgelegten Wassermühle im Ortsbereich von Dahrenhorst.

Dahrenhorst gehört seit 1928 mit zur Gemeinde Uetze und wurde seinerzeit mit den umliegenden Orten Abbeile, Benrode und Wackerwinkel zu einer Verwaltungseinheit zusammengeschlossen.

Wieder einmal ist das OKOK Television Team unterwegs, um die Spuren der Vergangenheit zu entdecken und sie gegenwärtig in Fotografien weiter zu geben. So haben für diesen Fotobericht Susanne Schumacher und Lars Schumacher einige Details aus Dahrenhorst zusammengestellt. Weitere Berichte unter: http://www.myheimat.de/gruppen/burgdorfer-land-333...
Weitere Informationen zu OKOK Television: http://www.okok.de
1
1
1
2
1 1
1
1
1
1 2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Uetze & Edemissen kompakt | Erschienen am 12.05.2011
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
1.560
Thomas Faßbender aus Uetze | 24.04.2011 | 18:27  
21.517
Karin Dittrich aus Lehrte | 24.04.2011 | 20:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.