Anzeige

Motivation, Ehrenamt und Uetzer Tafel

Was bewegt Menschen dazu, einen großen Teil ihrer freien Zeit einzusetzen, um ehrenamtlich tätig zu sein? Stehen selbstlose oder egoistische Motive im Vordergrund?

Wer z. B. selbstlos handelt, um dafür gelobt oder beachtet zu werden, ist wiederum egoistisch.

Manche dieser Menschen halten dann gerne auch mal Vorträge über ihre ehrenamtliche Arbeit. Sie verwenden sehr viel Energie darauf diese zu dokumentieren und in Zahlen zu fassen. So berichtet man gerne mal über die Tätigkeit der Uetzer Tafel bei der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Soziales der Gemeinde Uetze oder erfreut die Teilnehmer des Seniorennachmittags des DRK Ortsvereins Uetze.

Seit einiger Zeit protokolliert die Tafel akribisch am Ausgabetag, wer anwesend ist und wer nicht. Es gibt jeden Dienstag, dank der Gemeinde Uetze, eine Liste der Personen, die theoretisch berechtigt wären Ware zu erhalten. Auf dieser wird genau vermerkt welche Nummer welche der bedürftigen Personen gezogen hat. Zum Jahresende werden dann Prämien verteilt. Pralinen für die, die am bedürftigsten waren und am wenigsten gefehlt, also die meisten Anwesenheitspunkte gesammelt haben. Ein wenig wie das Klassenbuch in der Schule, nur dass es kein schriftliches Zeugnis gibt.

Mit Hilfe dieser Listen kann man dann zusammen mit der Gemeinde Uetze, die ja die Hintergrunddaten bereitstellen kann, eine wunderbare Statistik für den nächsten Vortrag erstellen. Es bleibt zu hoffen, dass in diesen Vorträgen und mit diesen Daten nicht Informationen über die Menschen weitergegeben werden, die nicht unbedingt im öffentlichen Interesse sind.

Man sagt:
„Glaubwürdigkeit ist das Lebenselixier von gemeinnützigen Organisationen. Transparenz ist dabei ein wesentliches Mittel zur Erreichung gemeinnütziger Ziele. „ (Loring Sittler und Frank Molitor)

Die Tafel in Uetze wiegt anscheinend die Waren, da hierüber Informationen in den Vorträgen gegeben werden und führt Stundenprotokolle der ehrenamtlichen Mitarbeiter, damit man berichten kann wie fleißig man war und natürlich um die Aufwendungen zu belegen, die erstattet werden müssen. Man klagt über Personalmangel, lässt aber gleichzeitig die Mitarbeit von Bedürftigen generell nicht zu. Vermutlich weil diese nicht Mitglieder des DRK sind.

Welche Motive haben die Mitarbeiter der Uetzer Tafel?
0
4 Kommentare
2.469
Volker Harmgardt aus Uetze | 12.07.2017 | 23:31  
506
Reinhard Degotschin aus Uetze | 22.07.2017 | 09:34  
8
Samuel Sasse aus Laatzen | 22.07.2017 | 13:18  
506
Reinhard Degotschin aus Uetze | 22.07.2017 | 15:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.