Anzeige

K4-veranstaltung in Hänigsen: Dirk Schäfer singt - von Brel bis Piaf!

Wann? 09.09.2017 19:30 Uhr

Wo? Haus der Begegung in Hänigsen, An der Kirche 2, 31311 Uetze DE
Dirk Schäfer und Karsten Schnack
Uetze: Haus der Begegung in Hänigsen |

Dirk Schäfer singt: Von Brel bis Piaf!
Am Akkordeon Karsten Schnack
Ein Höhepunkt im K4 - Programm

Am Samstag, 09.09.2017 um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung in Hänigsen, An der Kirche 2, wird der Schauspieler und Sänger Dirk Schäfer mit seinem Akkordeonisten Karsten Schnack in die Welt des französischen Chanson entführen. Der Eintritt beträgt 18 €. Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei Schüler & Asnet, Uetze und Hänigsen, bei famila und Lotto-Point Uetze sowie in der Bücherei Uetze zum Preis von 18 € erhältlich, Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre zahlen die Hälfte.
Im Rahmen des K4 - Programms werden als Melange Kostproben aus Schäfers großen Chanson-Abenden zu erleben sein, mit denen er - neben seiner schauspielerischen Tätigkeit an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern - immer wieder die unterschiedlichsten Häuser füllt. In klassischen und modernen Theaterstücken und den großen Musicals ist er in ganz Deutschland zu Hause. Seinen Jaques Brel-Abend “Doch davon nicht genug” hat er an den verschiedensten Bühnen über hundertmal gegeben. Im Programm des hannoverschen Kanapees ist er mit dem Programm “Von Brel bis Piaf” zusammen mit seinem Akkordeonisten Karsten Schnack nicht mehr wegzudenken. Seit 2010 ist er dort Publikumspreisträger. Seine Abende sind lange vorher ausverkauft; es gibt stehende Ovationen und Zugaben ohne Ende.

Getränke und Snacks werden angeboten.

Herausragende Pressestimmen dokumentieren seinen Erfolg:
“Viele Künstler haben sich an der Interpretation von Brel-Chansons versucht. Dirk Schäfer scheint sie alle zu übertreffen … mit beeindruckender Leidenschaft und Hingabe singt, schluchzt, haucht und brüllt er die Chansons heraus.” (Westfalen-Blatt - Bielefelder Zeitung)
“Schäfer inszeniert die Lieder, gelegentlich in ironischer Laszivität seine Mähne aus der Stirn streichend. Für sein Publikum verausgabt er sich völlig. Selbst seine durchgeschwitzten Hemden setzen Pointen.” (Norddeutsche Rundschau).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.