Anzeige

In 10 Jahren über 500 zusätzliche Ausbildungsplätze geschaffen. Jubiläumsfeier bei Ausbildung im Verbund pro regio e.V. in Uetze

In 10 Jahren pro regio wurden über 500 zusätzliche betriebliche Ausbildungsplätze geschaffen
Vertreter aus den Mitgliedskommunen Burgdorf, Uetze, Lehrte, Sehnde und Wedemark, sowie Vertreter aus Unternehmen, der Region Hannover und der Landeshauptstadt Hannover feierten am 7.5.2010 in Uetze.

Ausbildung im Verbund pro regio e.V. hatte eingeladen und etwas über 100 Gäste waren gekommen. Bei einem zünftigen Grillfest hat Ausbildung im Verbund pro regio e.V. die erfolgreiche Arbeit der letzten 10 Jahre gefeiert. So konnten in den letzten 10 Jahren über 500 zusätzliche betriebliche Ausbildungsplätze in der Region Hannover geschaffen werden.
Auch wurden einige Projekte in Uetze angestoßen, wie der Lehrstellen Atlas Uetze, erstmalig 2004 erschien, wurde dieser auch in Burgdorf und Lehrte in Zusammenarbeit mit SchülerInnen erstellt. Weitere Projekte sind der Praxiskalender Schule-Wirtschaft, das Ausbilderfrühstück, begonnen in Sehnde, weitergeführt in Hannover, Garbsen und demnächst in Lehrte, weitere Kommunen werden folgen. Auch die beiden Projekte zur Berufsorientierung über Ausbildung in der Logistikbranche und in der Fertigungsindustrie, die wiederum zusammen mit SchülerInnen durchgeführt wurden und als Ergebnis einen Film darüber erstellten, haben mittlerweile bundesweiten Zuspruch gefunden. Von den jeweils 1.000 DVDs gibt es keine mehr. Resultierend aus den, von pro regio durchgeführten, Befragungen von SchülerInnen der Abgangsklassen in Uetze, Burgdorf, Seelze, Garbsen und Sehnde arbeitet pro regio gerade an einem Praktikumsleitfaden für Unternehmen, da hier ein großer Bedarf an Informationen besteht und das Praktikum immer mehr als Einstieg in die Ausbildung genutzt wird.

Auch der neue Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung der Region Hannover , Herr Ulf-Birger Franz reiste zum Jubiläum an und informierte sich über die bisherigen und zukünftigen Aufgaben des Vereins, da die Wirtschaftsförderung der Region pro regio schon seit mehreren Jahren finanziell unterstützt.

Uetzes Bürgermeister Werner Backeberg sprach als Vertreter der Mitgliedskommunen gemeinsam mit dem Vorstand des Vereins, Herrn Oliver Röpe von der Mineralöl Raffinerie Dollbergen und Herrn Michael Clement von Hartmann Valves aus Burgdorf, ein Grußwort zur Eröffnung und schilderte die Gründung des Vereins. Hier waren es im Jahr 1999 Uetzer Betriebe, die Gemeinde Uetze und die Realschule Uetze die sich zur Aufgabe gemacht hatten, etwas für die Schulabgänger zu tun.
Auch Heinz Orlob, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Hannover und Leiter der Abteilung Berufsbildung, würdigte das Engagement der Mitgliedsunternehmen in den letzten 10 Jahren und überreichte diesen als Anerkennung eine Urkunde.

Der Geschäftsführer von pro regio, Herr Jürgen Hansen, hat in seiner Rede die Anfänge des Vereins kurz geschildert und hob die Aktivitäten, die mittlerweile viel Beachtung auch außerhalb der Region Hannover gefunden haben, hervor. Er bedankte sich bei allen Mitglieder und Förderern für die Unterstützung und insbesondere bei den pro regio Mitarbeiterinnen, ohne deren außerordentliche Einsatz der Verein nicht so erfolgreich sein könnte. Die Qualität, die Nachhaltigkeit und vor allem die Netzwerkarbeit sind ein Ziel und ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit.


Besonderes Highlight war die Verleihung der Azubi-Preise, die Auszubildenden wurden von ihrem Ausbildungsbetrieb vorgeschlagen und der Vorstand von pro regio ermittelte 5 Auszubildende. Nachdem Regionspräsident Hauke Jagau ein Grußwort gesprochen hatte, indem er nochmal auf die Wichtigkeit hinwies, jungen Schulabgängern eine Perspektive zu bieten und auch die bisherige Arbeit von pro regio würdigte indem sich hier Betriebe zusammengeschlossen haben um gemeinsam aktiv zu werden, verlieh er den Preisträgern die Urkunden und Gutscheine.

Am Ende der Vorträge konnte der Verein auch ein neues Mitglied aufnehmen. Das Hotel VIVA CREATIVO aus Hannover wird ab sofort die Arbeit von pro regio unterstützen, sagten die Geschäftsführerin Uta Wadehn-Czechan und Ulrike Hornig.


Die Arbeit des Vereins wurde auch mehrfach ausgezeichnet, so im Jahr 2002 vom damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten, den Unternehmerverbänden Niedersachsens und dem DGB Bezirk Niedersachsen. Im Jahr 2003 von der Patenschaftsstelle für Ausbildung mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag DIHK, dem Deutschen Handwerkskammertag DHKT und dem Bundesverband der freien Berufe BFB unter der Schirmherrschaft des damaligen Bundespräsidenten Dr. Johannes Rau. Im Jahr 2005 erhielt pro regio den 2. Preis für innovative Ansätze zur Förderung von Regionalen Kooperationen in der Berufsausbildung, dieser wurde überreicht vom Präsidenten des Bundesinstitut für Berufsbildung Professor Dr. Pütz und Herrn Arndt Bertelsmann.


Der Verein Ausbildung im Verbund pro regio e,V. wurde im Dezember 1999 gegründet, mit dem Ziel, die Ausbildungssituation in der Region zu verbessern. Mitglieder sind zurzeit 13 Unternehmen sowie die Kommunen Uetze, Wedemark, Lehrte, Sehnde und Burgdorf. Schwerpunktmäßig berät und unterstützt das vierköpfige Team erstausbildende Unternehmen in allen Fragen der Ausbildung.
Wenn auch Sie sich engagieren oder sich einfach nur informieren wollen, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf unter www.proregioev.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.