Anzeige

11 Jahre im Leben zweier Dorflehrer

1922 - Georg Köstermann (re) und Karl Meier (li)
Dies ist eine kleine Geschichte in vier Bildern, die ein wenig aus dem Dorfleben von Eltze (heute Teil der Gemeinde Uetze) erzählt. Es sind Bilder von Kindern der damaligen Zeit, aber auch Bilder der zwei Dorflehrer Georg Köstermann und Karl Meier.

Köstermann war Hauptlehrer und unterrichtete in einer Klasse zusammen die Kinder der 5. bis 8. Klasse; Meier die Kleinen.

Es gab damals in Eltze zwei Schulen. Da war die „Kleine Schule“ (das war Am Born), in der der Dorflehrer Karl Meier zwei Klassen hatte. Morgens 11:00 bis 13:00 Uhr gingen die Kinder der 1. und 2. Klasse in den Schulraum. Die größeren Kinder der 3. und 4. Klasse mussten bereits um 08:00 Uhr dort sein und hatten drei Stunden Unterricht. Im Sommer begann die Schule schon eine Stunde früher.

Im zweiten Schulhaus, der „Großen Schule“ (dort ist heute das Haus der Kirche) hat der Hauptlehrer Georg Köstermann den Kindern der 5. bis 8. Klasse alles in einem einzigen Klassenraum beigebracht und sie auf das Leben vorbereitet.
Vielen ist Köstermann auch in Erinnerung, weil er die Erinnerungen an die damalige Zeit in einer Dorfgeschichte aufgeschrieben hat.

Und diese Dorfgeschichte kann jeder nachlesen und betrachten beim Besuch des Heimatmuseums in Eltze.
Dort habe ich auch diese vier Bilder gefunden.
Ob sich wohl jemand auf den Bildern wiederfindet? Sich oder seine Familienangehörigen?
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Uetze & Edemissen kompakt | Erschienen am 18.10.2011
5 Kommentare
24
Aileen . aus Uetze | 16.03.2012 | 15:00  
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 16.03.2012 | 18:09  
24
Aileen . aus Uetze | 16.03.2012 | 19:01  
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 16.03.2012 | 19:47  
6
Nina Hummel aus Grasberg | 19.03.2015 | 13:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.