Anzeige

Volles Haus bei den Schützendamen aus Altmerdingsen

Der Schießabend mit dem Thema " Schrottschießen " sorgte bei den Damen in Altmerdingsen für ein volles Haus. 19 Schützinnen wetteiferten dabei um die Pakete mit dem geheimnisvollen Inhalten. Obwohl es hinterher nur Siegerinnen geben kann, wird doch mit großem Ergeiz geschossen. 777 wurde an diesem Abend der Teiler zum Glück, was natürlich vorher keiner wußte. Am treffsichersten war an diesem Schießabend Ute Mattschull mit einem Teiler von 743.1 und damit wurde ihr die Ehre zu teil, sich als erste eines der in Zeitungspapier verpackten Geschenke auszusuchen. Auf Platz 2 landete Ruth Yeni Hoppe mit 703.8 Teilern. Als dritte im Bunde durfte Margit Engelbrecht sich aus den vielen Paketen ihren persönlichen Schatz heraussuchen. Nachdem alle Päckchen verteilt waren, erfolgte das gemeinsame Auspacken und unter großem Jubel offenbarten sich wieder viele Kostbarkeiten. Bei dem ein oder anderen war man froh, sich dieses nicht ausgesucht zu haben. Hübsch anzusehen waren erneut die obligatorischen Sammeltassen in allen erdenklichen Ausführungen. Irgendjemand löste eine Engelsammlung auf und reichte sie damit an einen neuen Besitzer weiter. Bunte Kaffeebecher, Dekorationen für Haus und Garten, Servietten und Kerzen taten ihr übriges. Eine Dame fand in ihrem Paket keinen richtigen Schrott vor, sondern kleine Flaschen Feiglinge. Die nächste Damentour kann kommen.
Sehr zur Freude der Damen blieb es an diesem Abend nicht bei den tollen Errungenschaften, denn es gab noch einen Sonderpreis zu verteilen. Diesen sollte diejenige erhalten, die den besten Einzelteiler des Abends geschossen hatte. Mit einem 27.8 Teiler traf dies auf Heike Völger zu und sie erhielt ein Paket mit zwei Büchern. Den Zweitbesten Tagesteiler schoss Elke Naujoks, die aber leider leer ausging.
Alle Damen waren sich hinterher darüber einig, das dies wieder ein sehr gelungener Abend war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.