Anzeige

Uetze hat sieben neue Rettungsschwimmer - Die Freibad Uetze eG ist jetzt offiziell im Register eingetragen

Uetze: Freibad Uetze | Nach vier Übungsvormittagen im Uetzer Freibad und einem Erste-Hilfe-Kurs von 16 Stunden konnten Elke Finger, Monika Kohlmeier, Joachim Hasberg, Hannes Schumacher, Wolfram Dörner und Peter Seffer ihre DLRG-Prüfung in Silber ablegen. Timo Seffer machte sogar die Gold-Prüfung. In Theorie und Praxis wurden die sieben Uetzer von Norbert Vanin im Hänigser Freibad geprüft. Nun können die neuen Rettungsschwimmer die Schwimmmeister bei der Badeaufsicht unterstützen. Um die Rettungsschwimmer gut erkennen zu können, haben alle ein orange-farbenes T-Shirt bekommen. „Die Farbe soll auffallen“, sagt Monika Kohlmeier. „Und sie soll sich von den roten T-Shirts der Bademeister unterscheiden.“ Die Prüfung zum Rettungsschwimmer muss alle zwei Jahre wiederholt werden, denn die Prüflinge müssen zeigen, dass sie fit sind. „Ich bin stolz, dass alle die Prüfung bestanden haben. Und ich freue mich, jetzt Unterstützung zu bekommen.“, sagt Jan Leischner, der als Fachangestellter für Bäderbetriebe hauptsächlich für die Badeaufsicht im Uetzer Freibad zuständig ist. Trotz seiner abgeschlossenen Berufsausbildung muss auch Leischner alle zwei Jahre die Prüfung zum Rettungsschwimmer wiederholen. Diese hat er zusammen mit den anderen Prüflingen bestanden.

Seit dem 29. Juli 2011 ist die Freibad Uetze eG offiziell im Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Hildesheim eingetragen. Alle Mitglieder, die bereits Anteile im Wert von 100 Euro gezeichnet haben, werden in den nächsten Wochen eine schriftliche Bestätigung bekommen. Dies war vor der Eintragung noch nicht möglich. Zur Zeit hat die Genossenschaft 706 Mitglieder. Geschäftsanteile wurden bis jetzt 829 gezeichnet. „Das ist mehr als die Abfrage nach Interessenten im vergangenen Jahr ergeben hatte.“, sagt Vorstandsmitglied Monika Kohlmeier. Insgesamt ist der Genossenschaftsvorstand mit der ersten Saison unter neuer Leitung zufrieden, auch wenn der Sommer bis jetzt nicht viele schöne Tage zu bieten hatte. „Die Dauerschwimmer kommen auch bei schlechtem Wetter“, sagt der erste Vorsitzende Wolfram Dörner. „Und unser Drehkreuz wird gut angenommen. Diese Anschaffung hat sich bewährt.“
0
1 Kommentar
28.342
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 12.08.2011 | 19:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.