Anzeige

Teufelsolympiade bei den Altmerdingser Schützinnen

In Altmerdingsen findet jährlich eine Olympiade statt, denn dort wird in ausgelosten Mannschaften um den Sieg des Teufelspokales gewetteifert. Punkte werden dabei in den Disziplinen Schießen, Darten, Ringe werfern und würfeln gesammelt und zum Gewinner wird die Mannschaft mit den meisten Punkten gekürt. Wer in welchen Disziplinen an den Start geht, entscheiden die Gruppenmitglieder eigenständig. Teilgenommen haben insgesamt 24 Damen, aufgeteilt in 8 Mannschaften.
Am Ende konnten Renate Meyer, Barbara Ehlert und Marie-Luise Walkling den Sieg des Pokales für sich beanspruchen. Mit 657 Punkten setzten sie sich gegen die Konkurentinnen durch und erhielten für ihre Leistung den Teufelspokal, den Teufelsanstecker für die Uniform und eine Vogeltränke. Zweiter wurden Christa Warmbold, Annegret Beyer und Ute Mattschull mit 628 Punkten,Siegprämie kleine Likörflaschen und Rubbellose. Die Bronzemedaille errangen Lena Brüggemann, Sofia Gläser und Friederike Müller. Dafür erhielten sie einen Kuchenbehälter und Bodylotion. Auf Platz 4 kamen Fiona Krummel, Franziska Müller und Thalea Scheve mit der Siegprämie in Form von Coca-Cola Gläsern samt Servietten. Platz 5 ging an Elke Koch, Waltraud Niebuhr und Heike Völger, die dafür mit einem Vogelnistkasten bedacht wurden. Platz 6 entfiel auf die Mannschaft mit Katja Zamzow, Margrit Engelbrecht und Sandra Warmbold. Dafür erhielten die Teilnehmer eine Solarlampe. Platz 7 erreichten Petra Lorenz, Edeltraud Rißland und Elke Naujoks. Dafür gab es ein Brotmesser. Den 8.Platz sicherten sich Elke-Maria Segger, Helga Buchholz und Hannelore Schönfeld. Hierfür gab es Thermoschüsseln. Alle waren sich wieder einig darüber, das bei der Olympiade der Spaß an erster Stelle steht und alle freuen sich schon auf die neu auszulosenden Mannschaften und auf ein neues lustiges Wettkampfjahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.