Anzeige

Meine Straße: Marktstraße in Uetze

 
Das Uetzer Schützenheim auf einer Aufnahme von 1985. (Foto: Klaus Trautmann)
Die Straße, an der Rathaus, Schulzentrum, der Schützenplatz und ein kleines Gestüt liegen, im Porträt

Das Eltern- und Geburtshaus von Heinrich Schumacher, das 1863 erbaut wurde, brannte 1968 ab. Ein unbekannter Brandstifter hatte damals Feuer gelegt. „Ich war zu der Zeit gerade in der Schule“, erinnert sich der gebürtige Uetzer. „Die Feuerwehr rückte gegen halb neun aus.“ Wohnhaus, Diele, Kuh-und Schweinestall brannten nieder. Nur eine Scheune blieb stehen. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Nach dem Brand gab die Familie Schumacher die Landwirtschaft aus.
„Tiere gehören dazu“, sagt Heinrich Schumacher, der 1971 auf dem Landgestüt Celle in die Lehre ging und heute Gestütsoberwärter ist. Mit vier Pferden betreiben die Eheleute Änne und Heinrich Schumacher eine kleine Zucht, dazu kommen zwei Hunde, eine Katze, Gänse und Hähnchen. „Wir sind zum Teil Eigenversorger“, sagt er. „Pferdefleisch in der Lasagne wie bei dem Lebensmittelskandal gibt es bei uns nicht.“ Zu dem Hof gehört auch ein großer Gemüsegarten.
Die Pferdekoppel der Familie Schumacher, die direkt an der Marktstraße liegt, gehört seit Jahren zum Ortsbild von Uetze. „Es ist einfach schön, wenn eine Stute mit Fohlen über die Wiese läuft“, sagt der gebürtige Uetzer.


„Vor ein paar Jahren ist unser Hund Spike, ein Jack Russel, ein paar Tage vor Weihnachten verschwunden. Bei Eis und Schnee“, erinnert sich Änne Schumacher. „Wir verteilten Zettel und suchten den Hund überall. Das war kein schöner Heiliger Abend.“ Der Hund, der schon blind und taub war, wurde dann am ersten Weihnachtsfeiertag von dem Uetzer Rudi Wißmann im Graben an der Ampelkreuzung zu Umgehungsstraße gefunden. „Der Hund war mehr tot als lebendig“, sagt er. „Aber wir haben ihn wieder aufgepäppelt und er hat auch noch ein Jahr gelebt.“

Marktstraße
Gesamtlänge: 880 Meter
Einstufung: Ortsstraße
Anfangspunkt: Einmündung in die Kaiserstraße
Endpunkt: Ampelkreuzung Umgehungsstraße Uetze
Höchste Hausnummer: 13
Die Marktstraße hat 24 weibliche und 18 männliche Einwohner.
An der Marktstraße sind acht Gewerbebetriebe und davon drei Gastronomiebetriebe gemeldet.
Angrenzende Straßen: Kaiserstraße, Marktplatz, Strückenstraße, B188, Dammstraße, Am Alten Markt.

Daten zum Uetzer Rathaus, Marktstraße 9:
Baujahr: 1994
Fläche: 3.309 Quadratmeter, einschließlich Verkehrs- und Technikflächen, zzgl. einem massiven Garagengebäude und Fahrradstand sowie 98 Kfz-Stellplätzen
Grundstücksgröße: 10.946 Quadratmeter
Anzahl Mitarbeiter: 86 Festarbeitsplätze, hinzukommen Auszubildende, Mitarbeiter, die nur aushilfs- oder tageweise im Rathaus tätig sind, Prüfer oder auch Berater (z. B. Rentenberatungssprechstunde)
Untergeschoss: Technikräume, Lagerräume, Archivräume
Erdgeschoss: Foyer, Info, Standesamt, Trauzimmer, Bürgerservice, Soziales
(insgesamt 34 Räume, davon 23 Büroräume = ca. 29 Mitarbeiter)
Obergeschoss: zwei Sitzungssäle, Besprechung, Soziales, Zentrale Dienste
(insgesamt 30 Räume, davon 18 Büroräume = ca. 23 Mitarbeiter)
Dachgeschoss: Sozialraum, Gebäudeservice, Zentrale Dienste
(insgesamt 29 Räume, davon 19 Büroräume = ca. 30 Mitarbeiter)

Daten zum Schulzentrum, Marktstraße 6:
Anzahl Klassenverbände: 70
Anzahl Schülerinnen und Schüler: 1610
Anzahl Lehrkräfte: 120
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.