Anzeige

Jahreshauptversammlung

Übergabe eines neuen Luftdruckgewehrs
Am 25.01. fand die Jahreshauptversammlung des Bürgerschützenvereins Hänigsen statt. Der erste Vorsitzende Achim Schacht berichtete in seinem Jahresbericht über die zurückliegenden Ereignisse und die Schwerpunkte der Vereinsarbeit. Der erste Schatzmeister Ralf Brüning berichtete danach über die Finanzen des Vereins, der erfreulich solide aufgestellt ist und derzeit 425 Mitglieder hat. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Einen besonderen Gruß überbrachte Horst Schäfer, der erste Vorsitzende der Kyffhäuserkameradschaft, zusammen mit seinem Schriftführer Joachim Gring. Zum Dank für die langjährige Zusammenarbeit – die Kyffhäuser nutzen das Hänigser Schützenheim für ihren Schießsport – übergab er ein neues Luftdruckgewehr, für das sich Achim Schacht herzlich bedankte. Traditionell überbrachte der Burgdorfer Schützensenator Helmut Rischmüller den Gruß der Burgdorfer Schützen und übergab einen der ersten Preise des Pokalschießens „Rund um Burgdorf“, an dem die Hänigser seit 21 Jahren mit Erfolg teilnehmen. Sigrid Langer belegte den ersten Platz in der Damen Seniorenklasse.

Turnusgemäß standen Wahlen zum Teilvorstand an. Der zweite Schatzmeister Mario di Stabile, der zweite Schriftführer Gerald Dachwitz, der erste Schießsportleiter Hans-Carsten Mundt und der dritte Schießsportleiter Hartmut Meyer wurden wiedergewählt. Jutta Odic wurde als Leiterin der Bogenabteilung bestätigt. Die Leitung der Damenabteilung nimmt weiterhin Renate Pries war. Als Jugendleiter wurde Jörn Kindel und als dritte Jugendleiterin Heike Meyer bestätigt. Neue Jugendsprecherin ist Kami Paetzel. Zum zweiten Kassenprüfer wurde Jens Wedemeier und zum Ersatzkassenprüfer Alexander Wewer gewählt.

Zukünftig erhalten Mitglieder anderer Schützenvereine die Möglichkeit, zu einem verringerten Beitrag eine „Zweitmitgliedschaft“ im Hänigser Schützenverein einzugehen. Dies soll den vereinsübergreifenden Wettkampfschießsport auf Landes- und Bundesebene ermöglichen. Während der Jugendtrainingszeiten an Donnerstagen und Samstagen besteht im Schützenheim zukünftig auch für erwachsene Vereinsmitglieder Alkohol- und Rauchverbot. Außerdem wird die Versammlung nach dem Schützenfest zukünftig nicht mehr stattfinden. Interessierte Vereinsmitglieder können zukünftig anstelle dessen an der erweiterten Vorstandssitzung im Herbst teilzunehmen. Dort wird umfassend über das zurückliegende Schützenfest berichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.