Anzeige

Die Auferstehung

1
Der Vorstand 2009 spielt den Vorstand des TSV von 1909
09.08.2009 – Gründerväter des TSV zur Feierstunde leibhaftig anwesend – beinahe jedenfalls.
Auf den Tag genau vor einhundert Jahren setzten sich unter anderem Ernst Könecke, Paul Brandes, Heinrich Günther, Otto und Fritz Beckmann und Otto Klussmann zusammen, um in Dollbergen einen Turnverein zu gründen.
Drei von ihnen wurden vom heutigen Vorstand des TSV nachgespielt. Zünftig bekleidet mit Frack und Zylinder eröffneten Jürgen Buchholz als E. Könecke, Kerstin Wehly als H. Günther und Ulrike Ruth als P. Brandes die Feierlichkeiten zum Jubiläum des Verein.

30 G(roschen) kostete der monatliche Beitrag für Mitglieder im Jahr 1909 und 2,- Mark mussten als Beitrittsgeld gezahlt werden. Es fanden zwei Turnabende die Woche statt, bei denen Anwesenheitspflicht bestand. Wer dreimal „ohne genügenden Grund“ fehlte, sollte aus dem Verein ausgeschlossen werden. Trotzdem erhöhte sich die Anzahl der Vereinsmitglieder kontinuierlich und um das Jahr 1930 zählte der Verein 100 Mitglieder.

Über diese Zahlen wurde akribisch Buch geführt und alle Protokolle und Schriften sind dem Turnverein erhalten. Zur 100-Jahrfeier, zwischen dem 14. und 16. August, liegen diese Bücher und andere Dokumente im Sportheim aus. Auch Fotos aus den letzten 100 Jahren sind in großer Zahl für die Ausstellung zusammengetragen worden und können angesehen werden.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.