Anzeige

Die 33. Fahrt des Skiclubs Schwüblingsen führt ins Herz der Kitzbühler Alpen

Skijuwel Alpbachtal - Wildschönau



Auffe aufn Berg und oba mit de Ski



Die diesjährige Winterfahrt führte 42 Wintersportbegeisterte unter der Leitung von Ingo Ludwig und Jutta und Peter Stange in das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau. Seit dem Zusammenschluss der Skiberge reiht es sich unter die TOP 10 Skigebiete im Bundesland Tirol. Es besteht aus 109 Pistenkilometer, 45 Liftanlagen und reicht bis auf 2025 Meter. Entsprechend war für jede und jeden das Passende dabei. Ob Alpin, Langlauf oder Wandertouren -  eine Woche mit Sport, Entspannung und viel Spaß ging schnell vorbei.
Urige Hütten und Apres Ski, Wellness und Massage, die herzliche Gastfreundschaft im Auffacher Hof bei Bernadette und Siggi Stockmayr (es ist ein wenig wie nach Hause kommen) füllten die Tage und sorgten für eine wirklich gute Stimmung. Nach reichlichem Schneefall konnte sich dann die Gruppe über ausgiebigen Sonnenschein und herrlichstes Schneegeglitzer freuen.
Das gute Wetter war auch mehr als verdient, da doch die Grünkohl- Winterwanderung zum Kennenlernen ein paar Wochen zuvor von Regen, Wind und Kälte geprägt war. Das Durchhalten wurde belohnt mit einem wieder sehr leckeren Grünkohlbüfett im Katenser Sportheim bei Familie Kahmann. So gestärkt konnten alle mit guter Laune die Fritz-Box in Schwüblingsen bei Kerstin und Thomas Fritz erreichen und sich dort mit Feuertonne, guter Musik und herrlichen Bildern von vorherigen Winterfahrten auf den Skiurlaub einstimmen.

Am 8. Februar ging es dann mit dem Busunternehmen Grund aus Lehrte sicher durch die Nacht nach Auffach und nach einem guten Frühstück "auffe aufn Berg". Ohne Brüche oder größere Verletzungen, wohl aber mit vielen Erkältungen ging es dann nach einer Woche zurück. Da nach dem Skiurlaub vor dem Skiurlaub ist, freuen sich alle auf das nächste Jahr!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.